Moderne technische Angebote und Apps sorgen für effizienteres Arbeiten, helfen Kunden mit chronischen Krankheiten und sparen Geld durch gemeinsames Handeln auf Plattformen.

Für alle, die schon immer wissen wollten, was „Versicherung“ in digital heißt: 01010110 01100101 01110010 01110011 01101001 01100011 01101000 01100101 01110010 01110101 01101110 01100111. Einsen und Nullen. Mehr braucht es nicht für den sogenannten binären Code. Ganz simpel. Die Gothaer ist sich dennoch sicher, dass Makler das Thema Versicherung viel verständlicher beim Kunden platzieren können als Maschinen oder Apps. Und setzt doch gleichzeitig auf modernen Support. Deshalb unterstützt sie ihre Partner mit technischen Angeboten.

Ob vollautomatische Dunkelverarbeitung via normierter Antragsdatenschnittstelle, digitale Postkorbangebote, mit denen Makler dem papierlosen Büro einen weiteren Schritt näher kommen, oder der Portal-Komforteinstieg per Deeplink, bei dem nicht ständig irgendwo ein Passwort eingegeben werden muss. Die Services der Gothaer sparen Zeit und Nerven und ermöglichen so die Konzentration aufs Kerngeschäft: die Beratung.

Apps zur Behandlung von Patienten

Und was gibt’s sonst noch für Kunden, außer erstklassiger Beratung? Auch hier hat die Gothaer ein paar neue Pfeile im Köcher. eHealth-Angebote. Also Apps, die zur Behandlung von Patienten moderne Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen. Sie helfen Patienten mit Tinnitus-Beschwerden genauso wie Diabetikern. Durch die Kooperation mit Novego bietet die Gothaer außerdem webbasiertes E-Learning bei psychischen Erkrankungen, um Symptome einer Depression, von Burnout und unterschiedlichen Angststörungen zu lindern.

Und mit digitalen Einkaufsgemeinschaften können Kunden sich zusammentun und im Rahmen der betrieblichen Krankenversicherung im Kollektiv günstiger von mehr Leistungen profitieren.