Die Fußball-WM ist furios gestartet, mit Skandal-Mittelfinger von Sänger Robbie Williams, Rekorden und vielen Toren inklusive – zumindest für Russland (5:0 im Auftaktspiel, dies gelang das letzte Mal vor 84 Jahren!). Die Elf von Jogi Löw scheiterte hingegen am vergangenen Sonntag gegen Mexiko (0 : 1). Für den Titelverteidiger heißt es also in den nächsten Spielen: Alles geben! Für die Fans: Daumen drücken. Doch wer im Büro weilt, kann frühestens um 20 Uhr abends einschalten. Die Spiele um 14 und 17 Uhr? Schwierig. Welche Tools helfen, kein Spiel mehr zu verpassen und ganz nebenbei auch noch den Büroalltag vereinfachen? Hier ein paar Vorschläge.

„Er kann überall auf dem Platz spielen“

Der Beamer ist kaputt, der Flachbildfernseher ausgefallen und die Hälfte der Partner nutzt Apple- und die andere Windows-Geräte. Deswegen das Meeting verschieben und das letzte Spiel der DFB-Elf gegen Südkorea (27. Juni um 16:00 Uhr) verpassen? Muss nicht sein. Die Lösung für Konferenzen: Projektoren. Keine neue Idee, aber ein neuer Ansatz.

Wie der BrightLink Pro Interaktive Display von Epson. Dieses Tool wurde als interaktives Display entwickelt, um Informationen aus mehreren Quellen in Form eines digitalen Whiteboards, einer Videokonferenzanzeige oder eines riesigen Tablets anzuzeigen. Der Clou: Nahezu jedes Gerät kann dadurch zur interaktiven Plattform werden.

„Ein ganz wichtiger Schlüsselspieler“

Beinahe ein Must-Have in Zeiten heikler Datenschutzrichtlinien und DSGVO-Urteile. Verschlüsselbare Hardwarefestplatten und Solid-State-Laufwerke. Für jedes Büro und jeden Makler, der mit personenbezogenen Daten aber auch mit anderen sensiblen Information arbeitet. Denn solche tragbaren Tools sind nicht nur ideale Speicher mit hoher Kapazität, sondern auch (teilweise) durch PIN-Authentifizierungen geschützt. Nach Moskau zum Finalspiel am 15. Juli fliegen und die Daten immer dabeihaben, ohne sich auf Clouds verlassen zu müssen? Damit kein Problem.

Der zwölfte Feldspieler

Ob nach einem harten Spiel oder während der Pause. Guter Kaffee tut immer gut. Aber extra dafür aufstehen und Gefahr laufen ein entscheidendes Müller-Tor zu verpassen – ausgeschlossen. So lassen sich mittlerweile viele Kaffeemaschinen per Apps und WiFi steuern, Kaffeesorte und -Stärke bequem unterwegs einstellen.

Durchblick behalten

Arbeiten von unterwegs aus, permanente Erreichbarkeit und Kommunikation. Immer die Ergebnisse und Live-Ticker der WM im Auge behalten. Das Handy ersetzt heute gerne Computer, Laptop und Telefon. Das Problem: Es leidet die Akkulaufzeit. Doch ständiges Anzapfen anderer Geräte oder die permanente Suche nach einer freien Steckdose hat mit diesem Tool ein Ende. Denn mit einem Solar-Fensterladegerät lässt sich das Handy bequem am Bürofenster laden.

„Der Trainer erkennt jede Situation“

Ob Kundenpost, Rechnungen oder Steuer. Haptische Dokumente in Papierform sind noch nicht ganz aus der Mode gekommen. Um die Übersicht zu behalten, digitalisieren viele Menschen ihre Dokumente. Aber dafür einen unhandlichen Scanner kaufen? Nein, dachte sich auch Brookstone und entwickelte den tragbaren One-Touch-Scanner. Das Tool scannt die Dokumente und sendet diese automatisch an den Computer oder Laptop und speichert diese im JPEG- und PDF-Format mit 900 dpi. Ein offensichtliches Handspiel.

Titelbild: © lassedesignen / fotolia.com