Samstag, 17. Mai 2014: Zehn Sekunden lang halten die Bewohner eines kleinen Ortes in Deutschland den Atem an. Augenzeugen werden von einem lauten Knall und wankenden Hochhäusern berichten. Die Menschen fliehen aus ihren Wohnungen, es herrscht Panik. Denn die Erde bebt.

Was klingt wie ein Bericht aus den berüchtigten Erdbebenregionen Südamerika oder Südostasien, ereignete sich vor vier Jahren in der Nähe von Darmstadt. Dabei wurden im 1.800-Seelen-Dorf Nieder-Beerbach dutzende Häuser beschädigt. Zwar ist Deutschland längst nicht so gefährdet wie etwa Indonesien, dessen beliebte Urlaubsregion Lombok jüngst von heftigen Beben erschüttert wurde. Trotzdem besteht auch in Deutschland immer wieder das Risiko kleinerer Beben. Davor warnen auch Geologen, wie SPIEGEL ONLINE berichtet.

Auch, wenn es unter deutscher Erde keine aufeinanderstoßenden Kontinentalplatten gibt, können Brüche und Schwächezonen in der Eurasischen Platte demnach Beben auslösen. Und wie das Beispiel aus Südhessen zeigt, können dabei durchaus beträchtliche Schäden entstehen. Einem Bericht von FOCUS Online zufolge soll der entstandene Schaden rund eine Million Euro betragen.

Gefahr im Westen und Süden

Forscher haben jetzt eine aktuelle Karte zum Erdbebenrisiko in Deutschland vorgelegt. Dieser zufolge sind die gefährdetsten Erdbebengebiete: Baden-Württemberg und der Westen von Nordrhein-Westfalen, sowie von Rheinland-Pfalz. Aber auch die Grenzregionen am Alpenrand weisen ein gewisses Risiko auf.

Erdbebenrisiko Karte Deutschland (Quelle: Deutsches Geoforschungszentrum Potsdam)

Erdbebenrisiko Karte Deutschland (Quelle: Deutsches Geoforschungszentrum Potsdam)

Aber was, wenn ein Erdbeben wirklich die Wohngegend eines Kunden erschüttert und er einen großen finanziellen Schaden am Gebäude davonträgt? Dann hilft ihm seine Wohngebäudeversicherung, richtig? Das kann ein sehr teurer Irrtum für den Versicherungsnehmer werden. Denn in der Regel sind Elementarschäden, wie etwa Überschwemmungen oder Erdbeben, nicht standardmäßig in einer privaten Wohngebäudeversicherung inkludiert. Gerade Vermittler mit Kunden in den gefährdeten Gebieten sollten Kunden und Neukunden in der Beratung darauf aufmerksam machen.

Natürlich kann auch das gewerbliche Zuhause von solch einem Schaden getroffen werden. Auch dafür gibt es den richtigen Schutz mit einer Gebäudeversicherung. Im modularen Absicherungspaket für KMUs, Gothaer GewerbeProtect, kann dieser Baustein ebenfalls abgedeckt werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Titelbild: © byheaven / fotolia.com; Beitragsbild: © Deutsches Geoforschungszentrum Potsdam; Beitragsvideo: © rheinmaintv/YouTube