Es ist wieder so weit: Vom 23. bis 25. Oktober 2018 treffen sich über 17.000 Experten und mehr als 700 Entscheider der Finanz- und Versicherungsbranche auf der Dortmunder Leitmesse. Aber ist eine Messe wie die DKM in Zeiten der Digitalisierung überhaupt noch zeitgemäß? Das erklärt Ulrich Neumann, Vorstand Gothaer Vertriebs-Service AG und Leiter Partnervertriebe, im Interview. Außerdem verrät er, wie ein typischer Tag für ihn auf der DKM abläuft. Und, was Besucher auf keinen Fall verpassen sollten.

Die Branche ist immer mehr auf Digitalisierung gepolt. Digitale Tools vereinfachen Vermittlern den Arbeitsalltag, Apps und Online-Angebote für Kunden schießen aus dem Boden. Ist eine Messe wie die DKM überhaupt noch zeitgemäß?

Ulrich Neumann: Die Frage ist berechtigt. Es gibt ja auch die Online-Messe Profino, auf der wir ebenso vertreten sind. Vielleicht reift da eine Alternative heran. Stand Heute ist es aber so, dass der persönliche Kontakt immer noch sehr wertvoll ist und sich dieses Online-Format, aber auch Skype oder Facetime als Ersatz eines persönlichen Treffens noch nicht durchgesetzt hat. Wer weiß wie das in fünf Jahren sein wird? Ich erwarte da eine sehr dynamische Entwicklung.

Wie sieht ein Tag von Ihnen auf der DKM aus?

Ulrich Neumann: Ich habe den gesamten Tag die wunderbare Gelegenheit, mit uns wichtigen Geschäftspartnern in unseren klimatisierten, ruhigen Besprechungsräumen zu sprechen. So ist die DKM für mich sehr wertvoll, weil ich viele Kontakte wieder aufladen kann. Der Preis dafür ist leider, dass ich von der eigentlichen Messe nicht viel mitbekomme.

Ihr Geheimtipp für die DKM: Was sollte man auf jeden Fall gesehen haben?

Ulrich Neumann: Ich finde den Themenpark Innovationen sehr spannend. Dort kann man erleben und sehen, was sich an Neuerungen und Ideen entwickelt hat. Und das nicht nur theoretisch sondern praktisch und haptisch. Auch wir haben dort eine ganz außergewöhnliche neue Präsentationstechnik, die wir den Besuchern der DKM zeigen.

Was wir sonst auf der DKM 2018 geplant haben, erfahren Sie in unserem DKM-Spezial.

Titelbild: © Gothaer