Der John Hopkins University zufolge gibt es in Deutschland derzeit 33.570 bestätigte Corona-Erkrankte (Stand 26. März 2020). Unternehmen rund um den Globus ergreifen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Eine beliebte Maßnahme ist das Home Office. Wie die Arbeit von zu Hause am besten gelingt? Wir haben sechs wertvolle Tipps.

Infografik: Arbeitszeiten - so flexibel sind Deutschlands Branchen | Statista
Quelle: Statista

Kein Recht auf Home Office

Vorweg: Es gibt für Arbeitnehmer keinen gesetzlichen Anspruch auf Home Office, auch in Zeiten der Pandemie nicht. Arbeitsrechte.de zufolge muss eine Home Office-Klausel stets entweder per Vertrag oder in Absprache mit dem Arbeitgeber geregelt sein. Sollte es innerhalb des Maklerbetriebs jedoch einen Corona-Infizierten geben, so ist es angeraten, das gesamte Team vorerst ins Home Office zu schicken. Denn hier hat der Arbeitgeber gewisse Schutzpflichten. Das Robert Koch-Institut gibt stets Empfehlungen zur aktuellen Situation.

Die richtige Umgebung

Bei der Arbeit im Home Office ist Vorsicht geboten, denn innerhalb der eigenen vier Wände ist es leicht, in eine Art Freizeitmodus zu verfallen. Arbeits-ABC.de rät dazu, keinen Arbeitsplatz zu wählen, der sonst mit Entspannung zusammenhängt. Darunter fallen etwa die Couch vor dem Fernseher oder das eigene Bett. Ideal ist es, wenn sich der Heim-Arbeitsplatz in einem separaten Zimmer, etwa einem privaten Büro, befindet. So trennt sich der Makler effektiv von seinem privaten Umfeld und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Persönliche Bilder oder bestimmte Geräusche können ebenso ablenkend wirken.

IT-Sicherheit

Laut t3n ist es ratsam, Mitarbeiter von vornherein mit Geräten auszustatten, die sie auch von zu Hause aus nutzen können oder aber eine Erlaubnis zur Nutzung privater Geräte auszusprechen. Sollten Mitarbeiter Firmengeräte (etwa Laptops, Notebooks oder Mobiltelefone) aus dem Büro mitnehmen, so ist hinsichtlich des Datenschutzes Vorsicht geboten. Der Austausch aller Daten – vor allem sensibler Daten – sollte über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) erfolgen. Dabei handelt es sich um einen sicheren „Tunnel“ zum Austausch von Daten und für den Zugriff auf das firmeninterne Intranet.

Struktur schaffen

Gerade dann, wenn die Home-Office-Phase länger andauert – wie es voraussichtlich während der Corona-Krise der Fall sein wird – kann es vorkommen, dass die Strukturierung eines Arbeitstages leidet. Verlangen die Kinder Aufmerksamkeit? Wie sieht es mit dem Einkauf aus? Fragen wie diese erfordern klare Abgrenzungen zwischen Arbeit und Freizeit. Hilfreich ist es, auch während der Pandemie diszipliniert jeden Tag um dieselbe Uhrzeit in den Tag zu starten und auch zur üblichen Zeit Dienstschluss einzuläuten. Dasselbe gilt für die Mittagspause. Außerdem können strenge To-Do-Listen dabei helfen, dem Arbeitstag Struktur zu verleihen. So können sich Makler besser auf die wesentlichen Dinge konzentrieren und gleichzeitig rüfen, wieviel bereits erledigt ist. Starting-Up.de schlägt vor, komplizierte und unangenehmere Aufgaben vornan zu stellen.

An die Gesundheit denken

Auch kann die Umstellung vom Bürostuhl auf den neuen Arbeitsplatz unter Umständen auf die Gesundheit schlagen. Zum Beispiel, wenn die Kopf- und Nackenhaltung stark von der gewohnten Position abweicht – hier können Nackenschmerzen die Folge sein. Ergotopia zufolge sind sämtliche Büromöbel im besten Fall ergonomisch auf die Arbeitsweise des Maklers ausgerichtet. Für die korrekte Sitzhaltung sollte der Nacken gerade gestreckt, die Schultern nach hinten gerollt und das Becken leicht nach vorn gekippt sein. Die Bildschirmoberkante sollte sich maximal auf Augenhöhe befinden. Und zuletzt kann der Arbeitende darauf achten, die Oberschenkel waagrecht oder leicht abfallend zu halten.

Digitale Tools

Abschließend kommt es auch im Home Office auf eine funktionierende Kommunikation zwischen den Mitgliedern des Teams an. Hierfür bietet sich eine Vielzahl digitaler Tools an. Bekannte Vertreter sind zum Beispiel Slack und Zoom, mit denen Mitarbeiter auch über große Distanzen hinweg von Angesicht zu Angesicht kommunizieren können. Für den Datenspeicher gibt es Google Drive, für das Projektmanagement Trello oder Asana.

Weitere Informationen zu VPNs finden Interessierte auf dem Gothaer Maklerblog. Außerdem verrät der Makler Jan Helmut Hönle, wie Online-Beratung funktioniert.

Titelbild: ©tiero/ stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

Fähigkeitenschutz 2.0

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Zukunft für Finanzberatung

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

/* ]]> */