Deutsche Sparer kämpfen noch immer mit der Niedrigzinsphase. Die Verluste: Milliarden von Euro. Ein Strategiewechsel kann helfen.

Deutsche verlieren durch Niedrigzins 9,1 Milliarden Euro

Um herauszufinden, wie hoch der Wertverlust durch Geldeinlagen ist, veröffentlicht comdirekt vierteljährlich in Kooperation mit Barkow Consulting den Realzins-Radar. Im ersten Quartal 2019 entgingen deutschen Sparern durch zu niedrige Zinsen und Inflation demzufolge 9,1 Milliarden Euro. So viel haben ihre Spareinlagen an Wert verloren. Das entspricht einem Verlust von 109 Euro pro Kopf. Wie comdirekt mitteilt, betrug die Inflationsrate im ersten Quartal 2019 1,64 Prozent. Besonders deutlich tritt der Wertverlust bei der langfristigen Betrachtung hervor. Seit Ende 2010 haben deutsche Sparer wegen Niedrigzins und Inflation 143,7 Euro verloren. Also 1.747 Euro pro Bundesbürger.

Das große Bargeld-Hamstern

Im Zuge der Corona-Krise entwickelt sich nun ein neuer Trend: Die Bewohner der Euro-Union nehmen ihr Geld buchstäblich selbst in die Hand. Der Bargeldumlauf innerhalb des Euroraums ist im März um fast 100 Milliarden Euro gestiegen. Das bedeutet ein Plus von acht Prozent. Seit 2013 habe sich der Bargeldbestand in Deutschland mehr als verdoppelt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Analyse des Beratungsunternehmens Barkow Consulting im Auftrag der ING Deutschland. Die Analysten wollen einen „Corona-Sondereffekt“ bemerkt haben. Bereits zu Beginn der Corona-Krise gab es eine ähnliche Entwicklung, doch die plötzlich ansteigende Nachfrage nach Scheinen und Münzen sei im Anschluss wieder leicht abgesunken. Der Grund für diese Entwicklung sei der ING Deutschland zufolge die Verunsicherung der Deutschen.

„Durch die Inflation hatten die Deutschen damit in den letzten Jahren einen Wertverlust von durchschnittlich ca. ein bis zwei Prozent.“ – Thomas Dwornitzak, Leiter Sparen & Anlegen bei der ING Deutschland, in einer Pressemeldung

Erholung an den Börsen

Die Lösung: Wertpapiere. Laut Frauke Hegemann, der Vorstandsvorsitzenden von comdirekt, sind Spareinlagen schon lange keine Garantie mehr für Erträge. Ein Problem hierbei ist allerdings, dass die deutschen gegenüber Wertpapieren gewisse Vorbehalte pflegen. Unter anderem ist daran das Platzen der Dotcom-Blase zu Beginn des Jahrtausends schuld.

„Gerade mittel- bis langfristig orientierte Anleger sollten zum Vermögensaufbau in Wertpapiere investieren. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich die Börsen auch nach starken Einbrüchen immer wieder erholen.“

Trotz Niedrigzins und Coronavirus sicher investieren

Es liegt dementsprechend am Makler, Unsicherheiten beim Kunden zu erkennen und auszuräumen. Mit der Gothaer Index Protect stellt die Gothaer hierfür ein Werkzeug zur Verfügung. Wozu den großen „Einbruch“ an der Börse durchmachen, wenn die Index Protect sich weitestgehend stabil zeigt? Auf unserem Blog erklärt André Schröter, Produktowner LV/KV im Gothaer Partnervertrieb, mit welchen Vorteilen die Gothaer Index Protect in der Krise punktet.

Titelbild: ©rolffimages/ stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

Fähigkeitenschutz 2.0

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Zukunft für Finanzberatung

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie