1998: Ein junges Foto-Model ist unzufrieden mit ihrer Oberweite und unterzieht sich einer Operation. Diese geht schief. Jahrelang leidet die Frau an den Komplikationen. Anfang Juli 2019 verstirbt eine Frau aufgrund bisher ungeklärten Komplikationen nach einer Schönheitsoperation. Laut der Westdeutschen Zeitung hat auch eine Obduktion zunächst keine Hinweise auf die Todesursache geben können. Beide Fälle zeigen: Schönheitsoperationen können enorme Risiken bergen.

Infografik: Das sind die beliebtesten Beauty-OPs | Statista
Quelle: Statista

Denn die Fehlerquote von Schönheitsoperationen ist nicht zu unterschätzen. Behandlungsfehler können tödlich sein. Für den Arzt bedeutet das eine immense Verantwortung. Sollte er einen Fehler machen, steht nicht nur seine Zulassung auf dem Spiel, sondern auch das Leben seines Patienten. Und gleichzeitig sein finanzielles Polster – denn sollte ein Patient auf Schadenersatz klagen, stehen teure Rechtsstreitigkeiten ins Haus.

Behandlungsfehler im Promille-Bereich

Zwar halten sich die von Ärzten gemachten Behandlungsfehler aktuell stark in Grenzen. Dennoch gab die Bundesärztekammer für das Jahr 2018 über 1.800 Behandlungsfehler an, von denen 88 sogar mit dem Tod des Patienten endeten. Angesichts der jährlich knapp 20 Millionen Behandlungsfälle in Deutschland ist die Wahrscheinlichkeit eines Behandlungsfehlers demnach allerdings gering.

Der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) geht hingegen von etwa 14.000 Behandlungsfehler-Gutachten jährlich aus. Von denen etwa ein Viertel bestätigte Behandlungsfehler sind.

„Wir nutzen die von den Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen gesammelten Erkenntnisse für Fortbildungen und Qualitätssicherungsmaßnahmen.“ – Prof. Dr. Andreas Crusius, Vorsitzender der Ständigen Konferenz der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Bundesärztekammer, in einer Pressemitteilung

Wenn jeder Chirurg sein kann

Weiterhin hat die Sparte der plastischen Chirurgie ein besonderes Problem. Dies illustriert etwa der eingangs erwähnte Fall des Fotomodels. Wie der Focus berichtet, führte ein Kieferchirurg die Operation durch. Wie das geht: In der Medizin gibt es kein Verbot für praktizierende Ärzte, sich „Schönheitschirurg“ zu nennen. Laut der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) ist es für Kunden daher wichtig, sich vor einer Operation ausreichend zu informieren.

„Kosmetischer Chirurg, Schönheitschirurg oder ähnliche Bezeichnungen – all diese Begriffe sind nicht geschützt und suggerieren den Patienten eine de facto nicht vorhandene Qualifikation.“ – Prof. Dr. Riccardo Guinta, Präsident der DGPRÄC, in einer Pressemeldung

ROLAND hilft dem Arzt

Sollte sich ein Arzt mit einer Schadensersatzforderung konfrontiert sehen, ist guter Rat teuer. Dann stellt sich die Frage: Liegt tatsächlich ein Behandlungsfehler vor? Wie leicht lässt er sich korrigieren? Folgt ein langer Rechtsstreit? In diesem Fall hilft die Berufs-Rechtsschutzversicherung vom Gothaer-Partner ROLAND. Dieser verhilft Ärzten zu rechtlicher Unterstützung, wenn er sich vor Schadensersatzansprüchen schützen muss. Folgende Leistungen sind außerdem versichert:

  • Arbeits-Rechtsschutz (drei Monate Wartezeit)
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozial-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Und weitere

Weitere Informationen erhalten interessierte Makler im Gothaer Maklerportal.

Titelbild: © Gorodenkoff / Fotolia.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Auf ein Wort

… mit Ulrich Neumann.

Was bewegt die Branche? Welche Lösungen bietet die Gothaer ihren Vertriebspartnern?

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Fachkongress Grundfähigkeitenversicherung

Seid mit dabei vom 8. bis 17. Oktober in Leipzig, München, Düsseldorf und Hannover!

Gothaer Business TV

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

DKM-Spezial

Das war sie, die DKM 2018. Vielen Dank für die tollen Gespräche und das Feedback.

Im DKM-Spezial finden Sie die Vorträge unserer Experten im Video.

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Zukunft für Finanzberatung

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

/* ]]> */