Wenn das Schicksal zuschlägt, bleibt nichts, wie es war. Das musste eine Familie aus Berlin am eigenen Leib erleben. Bis dahin scheint ihr Familienleben perfekt. Robert hat einen Traumjob als Manager in einem Luxushotel, seine beiden Söhne können eine englische Privatschule besuchen. Seine Frau musste nicht arbeiten. Doch mit 43 Jahren erleidet Robert einen Schlaganfall. Viele Wochen liegt er auf der Intensivstation, seine komplette rechte Körperhälfte ist gelähmt. Seitdem kann er weder sprechen, noch lesen und schreiben. Sein Verstand ist klar, doch als Ernährer der Familie fällt er aus. Noch ist unklar, ob er jemals wieder arbeiten kann. Oder ob die Berufsunfähigkeit sein Leben, und das seiner Familie, weiter bestimmen wird.

Wenn Mama nicht mehr arbeiten kann

Robert ist nicht das einzige Beispiel. Auch Nicole, Mutter zweier Kinder, wird 2013 mit einer erschreckenden Diagnose konfrontiert: Brustkrebs. Ein gewaltiger Schock für die 39-Jährige:

„Ich habe immer nur darüber nachgedacht, was mit meinen Kindern passieren soll.“

Was folgt sind eine Operation und viele Wochen Chemotherapie. Sie betreibt gemeinsam mit ihrer Schwester ein Restaurant. Doch während der Therapie kann sie nur sehr selten dort arbeiten. Ihre Existenz steht durch die Erkrankung und dadurch entstandene Berufsunfähigkeit auf dem Spiel. Doch nicht nur ihre, auch die ihrer beiden Kinder und ihrer Schwester.

Was, wenn es die Kinder trifft?

Ab dem Zeitpunkt der Geburt dreht sich die ganze Welt der Eltern um das eigene Kind. Jetzt muss das Geld nicht nur für zwei reichen. Nein, eine Familie will jetzt ernährt werden. Anfangs bleibt einer zu Hause, später verdienen wieder Mama und Papa, damit sie ihrem Kind auch finanziell ein sorgenfreies Leben bieten können. Aber was ist, wenn das Kind plötzlich länger schwer erkrankt? Natürlich wollen sich Eltern kümmern und ihm zeigen, dass sie immer da sind. Und verbergen, dass sie selbst vor Sorge ganz krank sind.

Das gute an der Familie: Du bist nie allein…

…das Schlechte: Du bist nie allein. Fällt das Einkommen eines Elternteils von heute auf morgen weg, ist jeder in der Familie davon betroffen. Von der Sorge um ein Familienmitglied, aber auch von den finanziellen Problemen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, am besten schon im jungen Alter und zu Beginn des Berufslebens, mindert diese Geldsorgen. Und leistet auch dann, wenn ein Kind schwer erkrankt. So können sich Mama oder Papa in Ruhe um die Kleinen kümmern. Ohne von finanziellen Sorgen zusätzlich belastet zu werden.

 

Titelbild: © lassedesignen

Gothaer Redaktion

Hier bloggt die News-Redaktion der Gothaer zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Kontakt zur Redaktion

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BU-Extra

Aktuelle und interessante Beiträge aus dem Netz zum Thema Berufsunfähigkeit: Für Sie gesucht und gefunden.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Zukunft für Finanzberatung

SBU Plus: hello.family

Mehr als 720.000 Familien haben die Absicht, eine BU abzu­schließen. Und wir bieten Ihnen alles, was Sie brauchen, um Familien für sich zu gewinnen!

Zum hello.family Vertriebspaket

Zielgruppen-Profi

Hier finden Sie die Materialien und Tools der Gothaer zu den einzelnen Zielgruppen, ebenso wie hochwertige Vertriebspakete.

Werden Sie Zielgruppen-Profi

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG

Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

/* ]]> */