Idee, Businessplan, Rechtsform, Finanzierung: Alles Wichtige ist geklärt, die eigene Firma steht in den Startlöchern. Auch die Anmeldung der Schutzrechte, Notartermine und Verträge sind erledigt. Jetzt fehlt nur noch eines zum erfolgreichen Start: Die Absicherung gegen persönliche und betriebliche Risiken.

Firmengründung – ein Buch mit sieben Siegeln?

Keineswegs, wenn die wichtigsten Punkte geklärt sind. Im Schnitt dauert es sieben Monate von der Idee bis hin zum Start der eigenen Firma. Das ergibt eine Untersuchung des KfW Gründungsmonitors.

Bei der Gründung einer eigenen Existenz ist es besonders wichtig, private sowie gewerbliche Risiken abzusichern. Denn im Laufe der Selbständigkeit warten viele Risiken, die nicht oder nur geringfügig beeinflusst werden können. Damit kein finanzielles Loch in der Kasse entsteht, gibt es verschiedene Versicherungen, die davor schützen.

Dabei betrifft die erste Entscheidung vor allem noch die persönliche Absicherung: Selbständige haben die Wahl zwischen der freiwillig gesetzlichen und privaten Krankenversicherung. Außerdem besonders wichtig bei der Existenzgründung ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Was muss gleich bei der Gründung abgesichert werden?

Beim gewerblichen Schutz müssen sich Gründer zuerst eine Übersicht verschaffen: Welche Risiken sichere ich gleich zu Beginn ab und welche nehme ich anfangs noch bewusst in Kauf?

Anzahl und Umfang der Gewerbeversicherung ist dabei immer abhängig von der Branche. Nicht fehlen sollten jedoch die Betriebshaftpflichtversicherung, die Vermögensschadenhaftpflicht und die Geschäftsinhaltsversicherung. Auch zu einer Rechtsschutzversicherung raten Experten, da der Gründer stets mit seinem Vermögen haftet.

  • Die Betriebshaftpflichtversicherung greift, wenn einer dritten Person bei betrieblichen Tätigkeiten Schaden zugefügt wird.
  • Die Rechtsschutzversicherung kommt für Kosten auf, die aus Rechtsstreitigkeiten mit Kunden oder Partnern entstehen können.
  • Besonders wer als Berater, Prüfer oder Gutachter selbständig tätig ist, sollte unbedingt eine Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung abschließen. Denn wer als Selbständiger einen Vermögensschaden verursacht, ist immer persönlich zu Schadensersatz verpflichtet.
Titelbild: © lassedesignen

Gothaer Redaktion

Hier bloggt die News-Redaktion der Gothaer zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Kontakt zur Redaktion

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gothaer GewerbeProtect

Zukunft für Finanzberatung

Gewerbe Tarifrechner

Schneller Gewerbe rechnen: Mit dem Tarifrechner Gothaer GewerbeProtect.

Jetzt hier anfordern.

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Infos anfordern

Sie wünschen weitere Informationen zur Gothaer GewerbeProtect? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:

Mit der Erhebung und Verwendung meiner persönlichen Daten (siehe Datenschutz) erkläre ich mich einverstanden

Downloads

Die Gothaer bietet eine umfassende Vertriebsunterstützung zum Download.

Hier finden Sie alle Unterlagen auf einem Blick.

DKM-Spezial 2018

Dortmund ruft! Von 23. bis 25. Oktober trifft sich die Branche zum größten Get-together des Jahres, der DKM 2018.

Was wir auf der DKM 2018 für Euch am Start haben, erfahrt Ihr hier.

/* ]]> */