Jeder vierte Arbeitnehmer wird laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in seinem Arbeitsleben berufsunfähig oder muss seine Tätigkeit einschränken. Ein passende Absicherung ist umso wichtiger. Die Gothaer hat hier mehrere Lösungen für Kunden – auch für jene, für die eine klassische Berufsunfähigkeitsabsicherung zu teuer wird. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag.

30 Prozent erkranken an der Psyche

Mehr als 30 Prozent der Menschen können wegen nervlichen Erkrankungen nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten. Und die Zahl steigt, wie die Statistik des Analysehauses Morgen&Morgen zeigt: Vor zehn Jahren lag die Zahl noch bei etwa 20 Prozent. Nicht nur die einst riskanten Berufe wie Handwerker sind somit von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Auch Büroangestellte und Berufe mit hohem Stresslevel fallen immer mehr darunter. Das verdeutlicht, wie wichtig eine Absicherung über alle Berufsgruppen hinweg ist.

Out of order: Daran erkranken die Menschen am häufigsten

Neben den Nervenkrankheiten sind Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates die zweithäufigste BU-Ursache. Der Anteil von Krebserkrankungen liegt bei 17 Prozent und ist damit im Vergleich zu den Vorjahren nahezu gleich geblieben. Herzerkrankungen und Unfälle verzeichneten einen leichten Abstieg. Auf dem Maklerblog stellen wir dazu tiefergehende Informationen bereit.

Eine Alternative: Was bringt die Grundfähigkeitsabsicherung?

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung der Gothaer unterteilt sich in die zwei Policen “Plus” und “Premium”. Versicherte erhalten hierdurch unter anderem eine finanzielle Sicherheit durch monatliche Zahlungen, Besserstellungen sowie eine flexible Anpassung. Für wen eine Berufsunfähigkeitsabsicherung nicht zu stemmen ist, gibt es Alternativen: den Fähigkeitenschutz. In diesem Fall werden nicht der Beruf der Person, sondern seine Grundfähigkeiten versichert: Dazu zählen Sehen, Heben, Tragen oder der Gebrauch der Hände. Verliert jemand eine dieser Grundfähigkeiten, springt die Versicherung ein. Diese ist günstiger als eine BU und beinhaltet unter anderem nur fünf Gesundheitsfragen. Weitere Informationen gibt es hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer ohne Absicherung seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann, dem bleibt in Notfall die gesetzliche Erwerbminderungsrente. Allerdings zahlt diese nur in 40 Prozent aller beantragten Fälle – und selbst dann nur einen Bruchteil. Für die nach 1961 geborenen Jahrgänge gibt es fast nichts mehr. Private Vorsorge ist deshalb das oberste Gebot.

Eine Lücke verbleibt jedoch: Nur die ersten sechs Wochen hat der Arbeitnehmer gesetzlichen Anspruch auf volle Lohnfortzahlung. Ab der siebten Woche Arbeitsunfähigkeit muss der Kunde auf 20 Prozent seines Gehalts verzichten. Gerade für Geringverdiener stellt dies schmerzhafte Einbußen dar. Ab diesem Punkt unterstützt die private Zusatzversicherung für Krankentagegeld Versicherte in Not. Allerdings ist diese Option bislang nur wenig verbreitet. Das verbirgt sich dahinter.

Den Überblick behalten: Die wichtigsten Punkte für Makler

Die Beratung zu einer Berufsunfähigkeitsabsicherung ist für Makler und Kunden häufig sehr komplex. Warum? Die Versicherung erscheint dem Kunden auf den ersten Blick “schwierig” aufgrund vieler definitorischer Fragen. “Was genau sind 50 Prozent Berufsunfähigkeit in meinem Beruf?” oder was ist eigentlich eine “abstrakte Verweisung”? Hinzu kommen Gesundheitsfragen, die Kunden oftmals als heikel empfinden. Außerdem die Zahlungsbereitschaft: Je nach Berufsgruppe oder Alter kann der Betrag das Limit der Kunden überschreiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Eine feinfühlige und individuelle Beratung hat daher für einen Makler Priorität. Folgende Punkte sollte er im Gespräch beachten. Das Zielgruppenkonzept der Gothaer erleichtert das Gespräch zusätzlich. Vier Gruppen lassen sich demnach identifizieren: Durchstarter, Finanzprofis, Handwerker und Familien. Diese Gruppen haben unterschiedliche Bedürfnisse, andere Sorgen und spezielle Verantwortung. Für sich, für ihre Angehörigen, ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter.

Besser als Google: Kunden wünschen eine persönliche Beratung

Um im Gespräch den Kunden mit komplizierten BU-Klauseln kognitiv nicht zu überlasten, ist der Makler gefragt, die schwierige Versicherungssprache in verständliche Worte zu packen. Wie eine Studie der Universität Braunschweig in Kooperation mit der Beratungsgesellschaft Premium Circle Deutschland (PCD) ergeben hat, fühlen sich viele Kunden beim ersten Kontakt mit dem Produkt überfordert. Weil sie sich zunächst online darüber informieren, bleiben eine Menge Fragezeichen übrig. Und diese möchten sie gerne von einem Experten beantwortet wissen, wie die Studie zeigt. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) vertraut der Einschätzung des Maklers.

Wie das Thema Berufsunfähigkeit- und Grundfähigkeitabsicherung einfach und anschaulich dem Kunden vermittelt werden kann, ist dem unteren Video zu entnehmen. Die “Gothaer – Mein Video – App” hilft Maklern im Gespräch, individualisierte Marketing- und Erklärvideos ohne komplizierte Produktionsprozesse oder Kostenaufwand zu erstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie die App nicht nur einen Mehrwert für den Verbraucher, sondern für die Branche darstellen kann, erklären BU-Experte Philip Wenzel und André Schröter, Productowner LV/KV, in diesem Beitrag.

Titelbild: © Elena Schweitzer/ stockAdobe.com

Brigitte Mellert

Ihr Journalismus-Studium und ihre Redakteursausbildung zogen sie vor Jahren aus München weg nach Schwaben. Nun, zurück in der neuen alten Heimat, durchforstet sie als Online-Redakteurin die Finanzwelt nach spannenden Geschichten. Dort fündig geworden, verbringt sie ihre Freizeit am liebsten in der Natur auf dem Rad oder beim Wandern in den Bergen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gothaer GewerbeProtect

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Gothaer MaklerTV

Gothaer MaklerTV interviewt regelmäßig Experten der Branche. Im Video-Interview äußern sie sich zu aktuellen sowie zukünftigen Trends und Themen der Versicherungsindustrie.

Mehr sehen …

JungmaklerAward 2021

Zukunft für Finanzberatung

Gewerbe Tarifrechner

Schneller Gewerbe rechnen: Mit dem Tarifrechner Gothaer GewerbeProtect.

Jetzt hier anfordern.

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Infos anfordern

Sie wünschen weitere Informationen zur Gothaer GewerbeProtect? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:

[contact-form-7 id=”567″ title=”Kontaktformular 1″]

Downloads

Die Gothaer bietet eine umfassende Vertriebsunterstützung zum Download.

Hier finden Sie alle Unterlagen auf einem Blick.

DKM-Spezial 2018

Dortmund ruft! Von 23. bis 25. Oktober trifft sich die Branche zum größten Get-together des Jahres, der DKM 2018.

Was wir auf der DKM 2018 für Euch am Start haben, erfahrt Ihr hier.