Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Oder in diesem Fall: Vor der betrieblichen Krankenversicherung? Hoffentlich niemand. Denn das Thema betriebliche Krankenverssicherung (bKV)  ist wirklich einfach. Kurz zusammengefasst in Text und Video hier:

bkV: Step by Step

Wer seinem Kunden eine bKV anbietet, hat drei Modelle zur Auswahl.

  • Bei der Arbeitgeberfinanzierung übernimmt der Arbeitgeber zu 100 Prozent die betriebliche Krankenversicherung. Die Beiträge zur betrieblichen Krankenversicherung sind zu 100 Prozent als Betriebsausgabe abzugsfähig.
  • Die Mischfinanzierung beinhaltet, dass sich der Arbeitgeber nur prozentual an den Gesundheitsleistungen beteiligt. Der andere Teil, der des Arbeitnehmers, wird über das Gehalt einbehalten.
  • Die dritte Variante ist die Arbeitnehmerfinanzierung. Hier schließt der Arbeitgeber einen Rahmenvertrag ab, der den Mitarbeitern günstige Tarife für Zusatzleistungen garantiert. Jeder Mitarbeiter kann selbst entscheiden, ob und wie er das Angebot nutzt.

Da rund 84 Prozent der Mitarbeiter sich wünschen, dass der Arbeitgeber ein Teil der Kosten übernimmt, finden besonders Variante Eins und Zwei bei der Belegschaft Anklang. Was sich mit einer bKV alles abdecken lässt und was sonst wissenswert ist, hier kurz und knapp in unserem Video erklärt.

 

Einer für alles

Antragsblätter. Untersuchungen. Koordination. Viele Kunden haben möglicherweise Angst, dass die Organisation einer betrieblichen Krankenversicherung einen zu großen Aufwand mit sich bringt. Wer macht den Papierkram? Wer berät die Mitarbeiter? Was genau brauche ich überhaupt? Wer behält den Überblick?

Vermittler erhalten hier Unterstützung durch uns. Jedes Unternehmen wird genau angeschaut und analysiert. Daraus ergeben sich Vorschläge für geeignete Leistungen. Durch den Gruppenversicherungsvertrag gibt es alles in einem, ein geringer Aufwand für Personalverantwortliche ist die Folge. Wenn Mitarbeiter genaueres zu der bKV wissen möchten, stehen wir als Versicherer dem Makler dank telefonischer Hotline für alle Fragen zur Seite.

Ständig in Bewegung

Wenn sich Mitarbeitersituationen ändern, Mitarbeiter gehen oder neu kommen, ist auch das kein großer Aufwand für den Arbeitgeber: Eine einfache Nachmeldung – oder auch Abmeldung – genügt beim Gruppenvertrag. Schon ist der neue Mitarbeiter mitversichert. Bei der Selbstversicherung wird der Vertrag des neuen Arbeitnehmers vom Makler betreut. Auch hier kommt kein Aufwand auf den Arbeitgeber zu.

Wenn jetzt noch Fragen offen sind, hilft ein Blick in den „bKV-Werkzeugkasten“. Darin findet sich von den Highlights bis zur Verkaufsunterlage alles, was Makler und Kunden wissen müssen.

Titelbild: (c) Gothaer Screenshot

Gothaer Redaktion

Hier bloggt die News-Redaktion der Gothaer zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Kontakt zur Redaktion

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

bKV-Spezial

bKV-Spezial experten Report

bKV in Zukunft: Welche Modelle für die Mitarbeiterbindung gibt es am Markt? Ein Fachbeitrag der Gothaer im bKV-Spezial des experten Reports.

Zum bKV-Spezial experten Report

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG

Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de