Cyberangriffe kosten ihre Opfer zunehmend Geld und treten mit zunehmender Häufigkeit auf. Vor allem der Mittelstand ist nicht vorbereitet. Die Gothaer bietet eine Lösung.

61,4 Millionen Euro Cyberschäden

Einem Bericht des Bundeskriminalamts zufolge entstanden in Deutschland im Jahr 2018 Schäden in Höhe von 61,4 Millionen Euro. Die Mehrheit dieser Fälle fiel in die Sparte „Computerbetrug“ – hier betrug der Schaden 60,7 Millionen Euro. Zum Vergleich: Im Jahr 2008 hatte das BKA Schäden in Höhe von 37,2 Euro durch Cyberkriminalität zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der Fälle von Cybercrime nahm zwischen 2017 und 2018 um 1,3 Prozent zu. Darunter fallen zum Beispiel Betrug mittels rechtswidrig erlangter Daten von Zahlungskarten, Leistungskreditkartenbetrug, Überweisungsbetrug oder die Datenveränderung und Datensabotage. Das BKA warnt allerdings davor, dass diese Zahlen kein ausreichendes Bild liefern, da die Anzahl der tatsächlich begangenen Straftaten „um ein Vielfaches höher liegen dürfte“. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum Beispiel zeigen Geschädigte die Straftaten nicht an, wenn etwa noch kein finanzieller Schaden entstanden ist. Oder sie unterlassen eine Anzeige, um ihren Ruf als sicherer Partner bei Kunden nicht zu verlieren.

Quelle: Statista

Zu wenige glauben an „Cyber-Risk“

Dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge unterschätzen mittelständische Unternehmen die Risiken, die von Cyberangriffen ausgehen. Eine Forsa-Umfrage legt offen, dass sich die Wahrnehmung zumeist erst dann ändert, wenn das Unternehmen die erste Cyberattacke bereits hinter sich hat. Hierzu befragte Forsa im April 2020 rund 300 Entscheider von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Zumeist sorgt erst die eigene Erfahrung für ein besseres Bewusstsein dafür, wie gravierend die Folgen eines Angriffs sein können. Zum Vergleich: Von den Unternehmen, die bisher von Cyberangriffen verschont blieben, glauben acht Prozent an ein hohes Cybercrime-Risiko. Bei den betroffenen Unternehmen waren es 35 Prozent. Eine ähnliche Kluft gibt es bei der Frage nach Datenschutz-Schulungen. 27 Prozent der bisher verschonten Unternehmen bieten solche für ihre Mitarbeiter an, bei den Betroffenen ist es die Hälfte (50 Prozent).

Eine Annäherung ist dagegen bei der Frage nach einem Notfallkonzept zu erkennen. 49 Prozent der nicht betroffenen Unternehmen haben bereits ein Notfallkonzept oder eine Vereinbarung mit einem IT-Dienstleister getroffen. Die bereits angegriffenen Unternehmen liegen hier mit 59 Prozent vorn.

Kontrolle ist besser

Die Bemühungen von Unternehmen, nicht kopflos zu handeln, sondern nach einem Angriff konsequent Notfallkonzepte zu erstellen und IT-Dienstleister zu bezahlen, bewertet der GDV als positiv. Allerdings vertrauen fast zwei Drittel der Unternehmen ihren IT-Dienstleistern blind. Sechs von zehn deutsche Mittelständler (62 Prozent) haben weder konkrete Sicherheitsanforderungen für ausgelagerte IT-Anwendungen und Cloud-Systeme noch eine rechtliche Absicherung gegenüber den von ihnen beauftragten IT-Dienstleistern. Zu diesem Schluss kommt die GDV-Auswertung des VdS Quick-Checks Cyber Security. Insgesamt hätten mittelständische Unternehmen allerdings über die letzten vier Jahre hinweg eine zunehmende Sensibilisierung für das Thema Cybercrime gezeigt.

Cyberschutz aus dem Baukasten

Die Zahlen zeigen: Das Bewusstsein für Risiken aus dem Netz steigt. Gleichzeitig steigt auch der Bedarf nach einem passenden Versicherungsschutz. Die Gothaer Cyber-Police für Gewerbekunden bietet genau das. Der Kunde kann individuell den passenden Schutz zusammenstellen. Die Bausteine „Haftpflicht“ und „Eigenschaden“ sichern die Grundrisiken ab, abseits davon können Kunden weitere Module wählen. Darunter zum Beispiel „Cyber-Diebstahl“. Die Gothaer überzeugte bereits im Rating um den „besten Versicherer Deutschlands“ und landete in der Sparte „Cyberversicherung“ auf dem Siegertreppchen (weitere Details dazu unter folgendem Link).

Titelbild: ©Sergey Nivens/stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

Fähigkeitenschutz 2.0

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

“Das kann eine betriebliche Krankenversicherung leisten?“

Bild: © picture alliance / David Ebener | David Ebener

Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung lassen sich die Leistungen einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) frei vereinbaren. Beschäftigte profitieren dadurch von deutlich besseren Leistungen, kürzeren Wartezeiten und vielem mehr. Immer wichtiger wird auch eine private Pflegeversicherung im Rahmen der bKV.

Hier geht’s zum Beitrag!