Schöne strahlende Zähne gelten als Status-Symbol: Je weißer und gerader, desto besser. Mehr als 80 Prozent der Deutschen bewerten den Menschen anhand seines Gebisses, wie die Apotheken Umschau in einer Umfrage herausgefunden hat. Nicht umsonst strahlen die Zähne der Schönen und vor allem Reichen in den hellsten Tönen, sitzen perfekt und weisen keinerlei Gebrauchsspuren oder gar Karies auf. Die Zahngesundheit ist den Deutschen offensichtlich sehr wichtig, gleichzeitig aber zieht sich die Gesetzliche Krankenkasse in diesem Bereich zurück.

Die Zahl der Zahnzusatzversicherungen steigt seit Jahren stark

Immer mehr Menschen schließen deshalb eine private Zusatzversicherung ab. In den vergangenen vier Jahren ist die Zahl von 12,59 Prozent auf 17,21 Prozent gestiegen (Stand 2020). Der Trend ist nicht neu: Schon in den Jahren zuvor hat sich die Zahl der Zahnzusatz-Policen von 2005 bis 2017 verdoppelt. Grund ist die knappe Regelversorgung der Gesetzlichen Krankenkassen, die seit 2005 gilt. Seitdem müssen Privathaushalte mit höheren Kosten für den Zahnersatz rechnen. Lag sie 2005 noch bei 2,62 Milliarden Euro, ist die Zahl innerhalb von neun Jahren auf 3,14 Milliarden gestiegen. Seit 1. Oktober 2020 erhalten gesetzlich Krankenversicherte nun einen höheren Zuschuss. Bislang betrug er 50 Prozent und steigt nun auf 60 Prozent an – sofern der Patient ein gut geführtes Bonusheft vorweisen kann.

Die Kosten für eine Zahnbehandlung können allerdings trotz Zuschuss sehr hoch ausfallen. Ein Implantat beispielsweise kostet bis zu 3.000 Euro und übersteigt somit das Budget mancher Patienten für Zahnarztbesuche um ein Vielfaches. Wenig verwunderlich ist es, dass laut einer Ispos-Studie 17,6 Prozent der Befragten eher unzufrieden mit den Versicherungsleistungen sind. Weitere sechs Prozent sind sehr unzufrieden.

Zahnspange: Das teure Bling, Bling im Mund

Besonders im Jugendalter kann der Zahnarztbesuch kostspielig werden, wenn der Nachwuchs eine Zahnspange braucht. Die Zahnfehlstellung zu ignorieren, ist keine Option. Denn krumme Zähne sind nicht nur ein Nachteil im späteren Beruf, sondern können auch Kariesbildung sowie Zähneknirschen fördern. Selbst die Verdauung wird dadurch beeinträchtigt, wenn durch Fehlstellungen das Kauen gestört ist.

Umso wichtiger ist die richtige Absicherung, denn die Zahngesundheit ist den Menschen wichtig. Der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) zufolge stiegen die Ausgaben für zahnmedizinische Behandlung in Deutschland zwischen 2018 und 2019 von 14,4 Millionen Euro auf 15 Millionen Euro. Ein Großteil dieser Summe entfiel auf „konservierende und chirurgische Behandlung ohne Individualprophylaxe“ (57,7 Prozent). Zahnersatzbehandlungen machten 2019 weitere 23,3 Prozent der Gesamtsumme aus. Danach folgen Kieferorthopädie (7,9 Prozent) und Individualprophylaxe (41, Prozent). Während die Ausgaben in der Kieferorthopädie von 2018 auf 2019 leicht sanken, stiegen sie in den anderen genannten Behandlungsmethoden. Für parodontologische Behandlungen gaben Deutsche 5,7 Prozent mehr Geld aus als im Vorjahr. Das teilt das KZBV im Geschäftsbericht 2019/2020 mit. Die Vorsorge und Pflege der Zähne scheint sich auszuzahlen: Seit 1997 sind die Kariesfälle um 30 Prozent zurückgegangen (Stand 2019).

Trotzdem hat nur verschwindend geringer Teil der Deutschen ein vom Zahnarzt unberührtes Gebiss und zudem gesunde Zähne: Laut Robert Koch-Institut kann nur ein Prozent der Bevölkerung ein “naturgesundes Gebiss” ohne Karies und Füllungen vorweisen.

Zahnzusatzbehandlung als Bestandteil im Beratungsgespräch

Der Wunsch der Menschen nach einer finanzierbaren Zahnvorsorge ist für Vermittler im Verkaufsgespräch ein Erfolgsgarant – das sagte David Brilmayer, Vorstand VersicherungsCheck24, schon 2018. “Moderne Tarife leisten nicht nur bei Zahnersatz, sondern auch für Zahnbehandlungen und professionelle Zahnreinigungen: Alles in einem Tarif.” Damit könne Kunden die Angst vor dem Zahnarzt zumindest aus finanzieller Perspektive genommen werden. Im Beratungsgespräch müsse der Vermittler dem Kunden aufgrund des eigenen Interesses das Thema Zahnzusatzversicherung daher nicht verkaufen. Brilmayer sieht vielmehr die Aufgabe darin, dass passende Angebot zu finden. Für ihn gehört der Zahnzusatz zu einer ganzheitlichen Beratung dazu.

Das umfasst eine umfassende Aufklärung darüber, was genau versichert sein soll (zum Beispiel Zahnersatz, Kieferorthopädie oder Vorsorgeleistungen) und in welcher Höhe. Reine Zahnzusatztarife decken beispielsweise Leistungen mit hohen Kosten ab, darunter Implantate, Brücken und Prothesen. Zwar ist die komplette Kostenübernahme, etwa für einen hochwertigen Zahnersatz, selten, doch es gibt Tarife, die bis zu 90 Prozent der Kosten abdecken. Zu den meistens nicht versicherbaren Leistungen zählen bei den reinen Zahnzusatztarifen Parodontose-Behandlungen, Kieferorthopädie und Zahnreinigungen.

Die Zahnlücke schließen

Um die gesunkene Absicherung der GKV und die damit entstandene Versorgungslücke zu schließen, bietet die Gothaer einen neuen Zahnzusatztarif MediZ Duo an. Dieser kombiniert Top-Leistungen für Zahnbehandlungen und Zahnersatz. Kunden können hier zwischen den drei Tarif-Varianten Gothaer MediZ Duo 80, 90 und 100 wählen. Damit ist sichergestellt, dass jeder Kunde den für ihn individuell am besten passenden Versicherungsschutz erhält. Die Tarife sind zukunftsfest: Sollten sich Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen in Zukunft ändern, so erhalten Ihre Kunden weiterhin den tariflich vereinbarten Umfang für Zahnersatz.

Einige Highlights im Überblick:

  • 100 Prozent Kostenübernahme bei Zahnbehandlung in Kombination mit Leistungen der Krankenkasse
  • Pro Kalenderjahr stehen 200 Euro für Bleaching, Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung zur Verfügung
  • 100 Prozent Kostenübernahme für Zahnersatz bei Regelversorgung in allen Tarifen
  • Volle Kostenübernahme für Schmerz- und Angstlinderung bis zu 250 Euro pro Versicherungsjahr für Sedierung, Narkose, Lachgas und weitere
  • Erwachsene erhalten nach einem Unfall 100 Prozent der Kosten für Kieferorthopädie erstattet, jeweils bis zu 5.000 Euro
  • Für Kinder gelten 80 Prozent Kostenübernahme bis zu maximal 2.000 Euro im MediZ Duo 100-Tarif
  • Top-Leistungsstaffel bei Zahnersatz und Zahnbehandlung: MediZ Duo 80 und 90 erreichen den vollen Leistungsumfang ab dem vierten Jahr, MediZ Duo 100 ab dem fünften Jahr

Die Tarife sind auch technisch in allen Vergleichern abschließbar – bei Softfair und Levelnine sogar per vollständiger digitaler Abschlussstrecke ohne Unterschrift. Darüber hinaus gibt es einen praktischen und einfachen Kurzantrag als pdf, der auch beschreibbar ist. Und als kleines Extra bekommen Kunden eine elektrische Zahnbürste von happybrush zum Vertragsabschluss mit dazu.

Bewertung Stiftung Warentest: Sehr gut

In der Bewertung von Stiftung Warentest erhielt der Zahnzusatztarif MediZ Duo ein sehr gutes Ergebnis. Dabei wurden für die drei Tariflinien unterschiedliche Noten festgesetzt. Der Tarif MediZ Duo 100 erreichte eine 0,5, was der Bestnote entspricht. MediZ Duo 90 wurde mit 1,1 (sehr gut) bewertet und der Tarif für preisbewusste Kunden MediZ Duo 80 erreichte die Testnote 1,6.

Titelbild: © fran_kie/stockAdobe.com

Brigitte Mellert

Ihr Journalismus-Studium und ihre Redakteursausbildung zogen sie vor Jahren aus München weg nach Schwaben. Nun, zurück in der neuen alten Heimat, durchforstet sie als Online-Redakteurin die Finanzwelt nach spannenden Geschichten. Dort fündig geworden, verbringt sie ihre Freizeit am liebsten in der Natur auf dem Rad oder beim Wandern in den Bergen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

GothaerPersönlich

Der Podcast, der die Macher der Branche ins Zentrum des Dialogs rückt und die Interviewpartner aus ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet.

Mehr Hören …

JungmaklerAward 2021

Gothaer MaklerTV

Gothaer MaklerTV interviewt regelmäßig Experten der Branche. Im Video-Interview äußern sie sich zu aktuellen sowie zukünftigen Trends und Themen der Versicherungsindustrie.

Mehr sehen …

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

“Top-Tarife müssen auch künftige Bedürfnisse der Kunden berücksichtigen“

© Sylvia Eichelberg

Zahnzusatzversicherungen unterscheiden sich in ihren Leistungsbausteinen erheblich. Makler müssen sich außerdem auf individuelle Kundenansprüche und -bedürfnisse einstellen. Wie Vermittler ihre Beratung optimieren, erklärt Gothaer Vorstand Sylvia Eichelberg. Mehr dazu hier.