Birgit Apelt-Zierhold & Karoline Leienbach: Über Gesundheit und Gleichstellung

Bigit Apelt-Zierhold Karoline Leinbach

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

In dieser Folge stellen sich erstmals gleich zwei Mitarbeiterinnen der Gothaer im Doppelpack den Fragen von GothaerPersönlich. Karoline Leienbach ist Leiterin strategisch digitales Gesundheitsmanagements der Gothaer, während Birgit Apelt-Zierhold die Leitung des Gesundheitsservice Vertrag verantwortet. Gemeinsam sprechen wir über das Schwerpunktthema Gesundheit sowie die Rolle der Frau in der Versicherungsbranche. Die Nominierungsfrage stellte ein männliches Duo: Basti Kunkel und Patrick Hamacher – Vermittler und Podcaster von Versicherungsgeflüster.

Fokusthema Gesundheit

Schneller Service, digitaler Dialog sowie ein Produkt mit einem top Preisleistungsverhältnis. Auf diese drei Komponenten kommt es dem Kunden in der Gothaer Krankenversicherung besonders an, so Birgit Apelt-Zierhold. Auch zukünftig liegt der Fokus auf entsprechenden Schwerpunkten, mit besonderem Fokus auf dem digitalen Bereich. Soweit die Auswertung der Gothaer, aus denen sich eine konkrete Strategie ergibt. Doch was können Vermittlerinnen und Vermittler von ihrer Seite aus tun, um zur positiven Entwicklung des Sektors beizutragen? Birgit Apelt-Zierhold und Karoline Leienbach äußern im Interview ihre Vorschläge. Zudem gehen sie auf die Frage ein, inwieweit die weibliche Sichtweise in der Beratung von Vorteil sein kann.

„Exzellenter Service ist nicht vom Geschlecht abhängig. Jeder Manager hat die Aufgabe, die zentrale DNA vorzuleben und in die Breite zu tragen.” – Birgit Apelt-Zierhold, Leitung Gesundheitsservice Vertrag, Gothaer

Klischee und Kompetenz: Ein Widerspruch?

Neben dem Thema Gesundheit eint die Kolleginnen im beruflichen Kontext zudem die Tatsache, dass sie beide eine Vorstandsassistenz inne hatten. Ist das der Weg zum Erfolg oder zu Vorurteilen? Müssen sich Frauen für dieser Rolle im Vergleich zu den männlichen Kollegen rechtfertigen? Und welches gemeinsames Ziel setzen sich Birgit Apelt-Zierhold und Karoline Leienbach für die Zukunft der Branche? Die Antworten gibt’s im Podcast.

„Ich würde mir wünschen, in ein paar Jahren keine Fragen mehr zum Thema Geschlecht beantworten zu müssen. Im Fokus sollten Inhalte stehen, die wir in der Gemeinschaft erfolgreich vorantreiben.” – Karoline Leienbach, Leiterin strategisch digitales Gesundheitsmanagements, Gothaer

Weitere Ausgaben von GothaerPersönlich finden Interessierte hier.

Titelbild: © Birgit Apelt-Zierhold/Karoline Leienbach

Stephanie Gasteiger

Mitglied der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

Alle Beiträge anzeigen

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

GothaerPersönlich

Der Podcast, der die Macher der Branche ins Zentrum des Dialogs rückt und die Interviewpartner aus ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet.

Mehr hören

Gothaer PartnerPortal

Weniger Papier, mehr Beratung: Das neue Gothaer PartnerPortal

Das Hauptziel des Gothaer PartnerPortals ist es, den beruflichen Alltag von Vermittlern, Banken und Kooperationspartnern sowie -partnerinnen der Gothaer zu erleichtern. Vor allem die drei Kernpunkte Navigation, Suche nach Ansprechpartnern und die personalisierte und maßgeschneiderte Vertriebsunterstützung stehen dabei im Mittelpunkt.

Mehr erfahren

Gothaer MaklerTV

Gothaer MaklerTV interviewt regelmäßig Experten der Branche. Im Video-Interview äußern sie sich zu aktuellen sowie zukünftigen Trends und Themen der Versicherungsindustrie.

Mehr sehen

Sponsor des Assekuranz Award 2022

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufs­unfähigkeits­versicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Aktuelle Beiträge auf e-GoNews

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

„So räumen Makler falsche Vorstellungen zur bKV aus dem Weg“

Gothaer Yoga group classes inside the gym
© Foto erstellt von senivpetro – de.freepik.com

Die Beliebtheit der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) steigt – dennoch halten sich hartnäckig einige Irrtümer und Vorurteile zu dieser Form der privaten Krankenzusatzversicherung. Wie Makler Vorbehalten begegnen und was sie sonst noch zu bKV wissen sollten, lesen Sie hier.