Auch das Handwerk leidet laut des Zentralverbands des deutschen Handwerks im Zuge der Corona-Krise unter starken Einbrüchen und Umsatzeinbußen. Auf der anderen Seite wiederum üben auch viele Handwerker systemrelevante Tätigkeiten aus. Vor allem Friseure und Gastronomiebetriebe mussten den Betrieb wegen des Virus von einen Tag auf den anderen einstellen. Auch Arbeitnehmer aus der Eventbranche, wie beispielsweise Veranstaltungstechniker müssen mit immensen Ausfällen rechnen. Sogar im Baugewerbe sei die Auftragslage teils rückläufig.

Wir haben mit Rainer Schamberger, Versicherungsmakler für das Handwerk in Dresden, gesprochen. Schamberger hat sich auf verschiedene Zielgruppen im Handwerksbereich spezialisiert. Er klärt auf, wie die Betriebe durch die Krise gekommen sind und welche Hilfestellungen jetzt nötig sind.

 
Redaktion: Welche Folgen verzeichnen Handwerksbetriebe im Zuge der Corona-Krise?

Rainer Schamberger: Es gibt Unternehmen, die die Krise stark getroffen hat, wieder andere, die nahezu gar nicht betroffen waren und sogar Gewerke, die durch die Krise profitierten.

Im Großen und Ganzen hat das Handwerk in meinen Augen die zurückliegende Zeit gut überstanden. Ich würde allerdings grob schätzen, dass die Hälfte aller Betriebe mit Umsatzverlusten und stornierten Aufträgen zu kämpfen hatten.

Betroffen waren Betriebe die Hotels beliefern oder selbst angeschlossene Biergärten oder Cafés betrieben, wie etwa Fleischereien, Bäckereien oder Konditoreien. Allerdings hatten auch diese aufgrund der Systemrelevanz oft nur unter Teilschließungen zu leiden.

 
Redaktion: Welchen Gewerke sind besser durch die Krise gekommen, welche schlechter?

Rainer Schamberger: Beispielsweise Schornsteinfeger mussten durch die Aufgabe des Brandschutzes unverändert weiter ihrer Arbeit nachgehen. Sie sind relativ gut über die Krise hinweggekommen. Bevollmächtigte Schornsteinfeger hatten oft nur eine erhöhte Arbeitsbelastung, da die Gesellen die Kinderbetreuung sicherstellen mussten und die gesamte Arbeit am bevollmächtigten Schornsteinfeger hängen blieb.

Erstaunlich gut durch die Krise kamen aus meiner Erfahrung bislang Elektrobetriebe.

Hier wurde oft unverändert weiter Umsatz erwirtschaftet. Besonders stark betroffen waren allerdings die KFZ-Branche oder das Lebensmittelhandwerk, der Cateringbereich ist zum Beispiel komplett weggefallen.

 

Redaktion: Welche Hilfestellungen benötigen Handwerker aktuell?

Rainer Schamberger: Das Handwerk muss wieder Liquidität aufbauen. Daher sind staatliche Soforthilfen nach wie vor gefragt. Auch das Kurzarbeitergeld nehmen gut die Hälfte der Betriebe in Anspruch. Es gilt zu unterstützen, zu vermitteln und Lösungen durchzusetzen.

 

Redaktion: In wie weit ist die Handwerksbranche durch die Krise auf den Zug der Digitalisierung aufgesprungen?

Rainer Schamberger: Kunden zeigen sich offener für Onlineberatung und beispielsweise Hilfsmittel wie digitale Unterschriften. Online-Meetings und Videokonferenzen  werden deutlich stärker genutzt. Das hilft natürlich nicht nur temporär, sondern auch dauerhaft in der qualifizierten und schnellen Beratung durch uns Vermittler. Die logische Konsequenz der Unternehmer sollte daher sein, auch interne Prozesse zu vereinfachen und zu digitalisieren.

Wer noch weitere Fragen im Handwerk hat, für den hat „Das Handwerk“ eine FAQ Liste erstellt. Dort finden sich alle gebündelten Fragen und Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Die Organisation des deutschen Handwerks stellt zudem ausreichend Informationen für Betriebe rund ums Thema „Coronavirus“ bereit, welche auch Vermittler an Versicherte weitergeben können

Über unseren Experten

Rainer Schamberger gründete sein Unternehmen bereits 2009. Der Dresdner ist nicht nur Versicherungsexperte im Bereich Handwerk, sondern auch Jungmakler Teilnehmer 2018. Er schaffte es bis auf das Treppchen und gewann sogar den zweiten Platz.

Jetzt mitmachen und Jungmakler 2020 werden: https://jungmakler.de/

Titelbild: © Rainer Schamberger

Marina

Die gebürtige Allgäuerin ist mittlerweile nicht mehr nur in der Medien- und Kommunikationsbranche zu Hause, sondern fühlt sich auch in München wohl. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur in den Bergen oder beim Salsa auf dem Tanzparkett. Bei NewFinance dreht sich bei ihr dagegen alles um redaktionelle Inhalte im Onlinebereich.

Alle Beiträge anzeigen

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Onlinekongress

days after corona zirkus

Days after Corona: Manege frei für Euren Erfolg!

Im digitalen Sommerseminar erhalten Sie Praxistipps und Know-how zu verschiedensten Themen. Mit dabei: Digitaler und hybrider Vertrieb, erfolgreiche bKV-Beratung und Online-Beratung.

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Jungmakler Award 2020

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

Fähigkeitenschutz 2.0

Gothaer Makler TV

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Zukunft für Finanzberatung

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

/* ]]> */