Viele Kunden greifen auf digitale Lösungen zurück, um Versicherungen abzuschließen oder sich zu informieren. Allerdings sinkt diese Bereitschaft, je komplexer das Produkt ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Ipsos-Umfrage. Jedes Quartal befragt das Ipsos Finanzmarktpanel 20.000 Haushalte in ganz Deutschland nach Neuabschlüssen, Kündigungen, Informationsprozess und mehr.

Ein Drittel vergleicht im Netz

Bereits seit mehreren Jahren suchen 15 bis 17 Prozent der Deutschen bei Vergleichsportalen nach ihren Versicherungen. Allerdings sinkt die Bereitschaft von Kunden, ein Vergleichsportal zum Abschluss zu nutzen, mit der steigenden Komplexität des Produkts. Besonders beliebt sind dementsprechend Produkte, bei denen Kunden nicht viele Fragen haben. Unter allen Abschlüssen von Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherungen waren bei mehr als einem Drittel (37 Prozent) digitale Preisvergleiche im Spiel.

Allerdings kommt hinzu, dass die großen Vergleichsportale auch Reisen anbieten, bei deren Buchung es Kunden möglich ist, bestimmte Reiseversicherungen mit abzuschließen. Zum Vergleich: Bei Haftpflicht- oder Rechtsschutzversicherungen vergleicht nur etwa jeder Fünfte (19 und 21 Prozent) die Preise vor dem Abschluss im Internet. Und wenn es um private Altersvorsorge geht, zieht lediglich ein Bruchteil einen Vergleichsrechner heran (vier Prozent).

Komplexes Produkt, menschliche Beratung

Auch untersuchte Ipsos das Kundenverhalten im Bankensektor. Hierbei kam heraus, dass Kunden Tages- und Festgeldkonten öfters einem Vergleich unterziehen (25 Prozent und 30 Prozent aller Neuabschlüsse). Bausparverträge dagegen sind vielen zu komplex für einen Vergleich. Vier Prozent aller Neuabschlüsse beinhalten einen Online-Vergleich. Deutsche schließen acht Prozent aller Neuverträge im Finanzsektor über ein Vergleichsportal ab. Kunden suchen bei komplexeren Produkten nach wie vor den Vermittler. Über zwanzig Prozent aller Abschlüsse erfolgen über einen Ansprechpartner inner- und außerhalb des Finanzunternehmens.

„Check24 und Co. werden vor allem bei komplexeren Bank- und Versicherungsprodukten nach wie vor eher als Informationsquelle herangezogen, der Abschluss erfolgt meist anderweitig.“ – Robert Kraus, verantwortlicher Manager des Ipsos Finanzmarktpanels, in einer Pressemeldung

Der Trend hält an

Bereits im letzten Jahr kam eine Studie der Gothaer in Kooperation mit der forsa Politik- und Sozialforschung GmbH zu einem ähnlichen Ergebnis. Damals gab etwa die Hälfte an, sich über Vergleichsportale zu informieren, bei Produkten wie der Altersvorsorge oder Lebensversicherung sich jedoch an den Makler zu wenden. Die Details der Studie finden Interessierte auf unserem Blog.

Titelbild: ©allvision/ stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fähigkeitenschutz 2.0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

Was tun bei einer Doppelversicherung?

© Pixabay

Beim Abschluss einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) kann das Problem der Doppelversicherung entstehen – wenn Beschäftigte bereits eine private Voll- oder Zusatzversicherung haben. Darauf sollten Makler im Kundengespräch hinweisen. Was in diesem Fall zu tun ist, erfahren Sie hier.