Via Skype präsentierte Konzernvorstand Oliver Schoeller die vorläufigen Zahlen für das noch laufende Geschäftsjahr 2020. Das Ergebnis: ein durchaus positives Resümee. Denn die Zahlen zeigen: Die Gothaer konnte der Corona-Pandemie trotzen. Und startet nicht nur mit guten Vorsätzen in 2021.

Gothaer trotzt der Krise

Der Covid-19-Einfluss in den Märkten und der Gesellschaft trifft auf eine solide aufgestellte und veränderungsfähige Gothaer.

„Der Konzern wächst in der Gothaer Allgemeine Versicherung AG und der Gothaer Krankenversicherung AG 2020 voraussichtlich deutlich. Bei der Gothaer Lebensversicherung AG wird der branchenkonforme Beitragsrückgang aufgrund der Corona-Krise zu einem Rückgang der Beiträge führen“, fasst Oliver Schoeller, Vorstandsvorsitzender des Gothaer Konzerns zusammen.

Der Rückgang der Beitragseinnahmen steigt dabei auf Konzernebene voraussichtlich um 0,1 Prozent auf 4.530 Millionen Euro. Das Konzernergebnis wird trotz guter versicherungstechnischer Ergebnisse coronabedingt sinken. Die Erwartung: 70 bis 80 Mio. Euro im Vergleich zu 115 Millionen Euro im Vorjahr. Der Kompositversicherer – die Gothaer Allgemeine – trotzt der Krise und ist insbesondere im Firmenkundensegment in einem verbesserten Marktumfeld sehr stark.

Verstärkter Fokus auf Vertriebspartner und KMU bei der Gothaer Allgemeine

Oliver Schoeller
Oliver Schoeller

Durch einen starken Zuwachs von 1.923 Millionen Euro wird das Plus der Gothaer Allgemeine Versicherung AG voraussichtlich mit 3,8 Prozent über dem Vorjahresniveau liegen. Und somit 1,9 Milliarden stärker als der Markt. Versicherungstechnisch ist das eine exzellente Leistung, vor allem unter Berücksichtigung der COVID-19 Pandemie. Zukünftig will die Gothaer laut Oliver Schoeller auf die starke Position im Firmenkundengeschäft aufbauen. Auch die Position als führender Partner des Mittelstands soll bestehen bleiben. So kooperiert die Gothaer beispielsweise bereits mit dem Unternehmen CyberDirekt, hinsichtlich Cyberpolicen für KMU-Kunden.

Neben der Absicherung des Cyberrisikos will der Konzern den Fokus unter anderem auf die „Gothaer GewerbeProtect“. Hier steht Vertriebspartnern bereits ein neues Tool zur Verfügung. Außerdem: regenerative Energien. Hier gelang dem Hauptsitz in Köln 2020 durch viel Engagement die Klimaneutralität. Weiterhin baut die Gothaer zunehmend den Bereich der E-Mobilität aus. Der Mobilitätssektor per se war in diesem Jahr pandemiebedingt rückläufig. Bis dato wirkt sich die gute Schadenssituation in Kraftfahrt dank geringe Natur- und Großschadenbelastung auf die Bilanz aus. Daraus ergibt sich eine deutlich verbesserte Schadensituation vor allem in der industriellen Sachversicherung. Insgesamt legte das Geschäft mit Privatkunden auf 539 Millionen Euro zu. Eine Steigerung um 1,5 Prozent.

Coronabedingte Einbußen bei Gothaer Leben

Michael Kurtenbach
Michael Kurtenbach

Wie Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG, Michael Kurtenbach berichtet, sinken die gebuchten Bruttobeiträge aus 2020 um voraussichtlich 1,9 Prozent. In Summe auf 1.211 Millionen. Die coronabedingten Gründe hierfür sind Zahlungsschwierigkeiten bei Kunden sowie ein erschwerter Zugang zu Firmenkunden. Erleichternde Maßnahmen, die der Konzern den Kunden angeboten hatte, seien um 44 Prozent gestiegen. Für 2020 rechnet Kurtenbach daher mit einer Stornoquote bis zu 4,5 Prozent. Im Vergleich: 2019 lag diese bei 3,6 Prozent. Der Rohüberschuss steigt hier vermutlich auf 180 Millionen Euro.

Obwohl, oder gerade weil, das die Wachstumsrate der Lebensversicherungsbranche entsprechend getroffen hat, blickt die Gothaer optimistisch in die Zukunft. Produkte werden weiter ausgebaut:

„Die Gothaer bietet mit der BasisVorsorge-Fonds ab sofort eine modernisierte und renditestarke Rürup-Rente an. Das Fondsportfolio wurde komplett überarbeitet und durch kostengünstigere Fonds ersetzt, was zu einer deutlich höheren Ablaufleistung führt. Das Produkt wurde von Franke & Bornberg mit der Bestnote FFF+ ausgezeichnet“, gab Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG, bekannt.

Wachstum im Neugeschäft und Bestätigung guter Zusammenarbeit

Eine positive Bilanz verzeichnet hingegen die Gothaer Kranken. Ein Wachstum um 2,6 Prozent auf 888 Millionen Euro bestätigt: Die Gesundheit erlangt durch Corona einen neuen Stellenwert. Zum Wachstum der Zusatzversicherten um 13 Prozent hat laut Oliver Schoeller vor allem die neue Kooperation mit der AOK Rheinland-Pfalz und ein erneut starkes Wachstum in der betrieblichen Krankenversicherung beigetragen. Die Zahl der Vollversicherten zeigt ein Minus von 2,7 Prozent. Positiv wirkt sich die verringerte Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen im Corona-Jahr 2020 aus. Leistungsausgaben werden so bei 0,3 Prozent weniger Nutzung auf 508 Millionen Euro sinken. Das Investment lag hingegen bei etwa 34 Millionen. Dadurch erwartet Schoeller einen um rund elf Prozent gestiegenen Rohüberschuss (157 Millionen Euro).

Bereits vor drei Jahren hatte sich die Gothaer engagiert, sowohl die Krankenzusatzversicherung, als auch die betriebliche Krankenversicherung über den Markt wachsen zu lassen. Auch eine gute Zusammenarbeit mit Versicherern für freie Vermittler – gerade während Corona – sei hier laut Schoeller entscheidend gewesen. Ratings wie die von Franke & Bornberg, das die Gothaer als eines der zehn finanzstärksten Krankenversicherungsunternehmen auszeichnet bestätigen die Strategie. Im Gesamtrating von Focus Money und Servicevalue schneidet die Gothaer unter den Top fünf mit „sehr gut“ ab.

„Gute Ausgangsbasis“ für Ambition25

In das neue Jahr startet die Gothaer erneut mit einer positiven Einstellung und großen Ambitionen. Bis 2025 will der Konzern die Wachstumsstrategie Ambition25 fortführen, um in der Kompositversicherung zu den fünf wachstumsstärksten Unternehmen am Markt zu gehören. In der Lebens- und Krankenversicherung wird ein Wachstum auf Marktniveau angestrebt. Auch hier liegt der Fokus weiterhin auf Nachhaltigkeit, auf Basis eines veränderungsfähigen Teams, konsequenter Digitalisierung sowie finanzieller Stärke. Der Weg dorthin sei es, die vorhandenen Stärken auszubauen und ein neues Kundenerlebnis zu schaffen. Konzernchef Oliver Schoeller sagt hierzu:

“Wir haben eine starke Ausgangsbasis. Wir sind seit 200 Jahren einer der führenden Anbieter im Firmenkundengeschäft, haben eine starke und engagierte Vertriebsmannschaft und sind darüber hinaus nah am Privatkunden, kennen seine Bedürfnisse und Anforderungen. Zudem haben wir in den letzten Jahren viel auf den Weg gebracht, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und eine starke finanzielle Ausgangsbasis geschaffen, die uns jetzt Spielraum für Investitionen in die Zukunft gibt.”

Titelbild und Beitragsbilder: © Gothaer

Stephanie Gasteiger

Mitglied der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

GothaerPersönlich

Der Podcast, der die Macher der Branche ins Zentrum des Dialogs rückt und die Interviewpartner aus ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet.

Mehr Hören …

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Aktuelle Veranstaltungen

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fähigkeitenschutz 2.0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

„Testsieger sind nicht automatisch am besten für den Kunden“

© Bernd Schmitz

Zahnzusatzversicherungen sind sehr beliebt, die Produktvielfalt entsprechend groß.
Wie digitale Plattformen Maklern helfen, den Überblick zu behalten, erklärt Bernd Schmitz, Vorstand des Maklerunternehmens consurio AG und Gründer der Abwicklungsplattform zahnfairtrieb.de hier.