Parodontose und Wurzelkaries sind auf dem Vormarsch. Einer der Gründe: Der demografische Wandel. Die Gothaer hat eine Lösung.

Fortschritt macht aus Deutschland Zahngesundheits-Vize

Werfen wir einen Blick auf die Zahlen. Im europäischen Vergleich steht Deutschland, was die Zahngesundheit angeht, gut da. Trotz einem jährlichen Zuckerkonsum von 37 Kilogramm pro Kopf und einem Raucheranteil von 32 Prozent steht die Bundesrepublik auf dem zweiten Platz der europäischen Länder mit der besten Zahngesundheit. Das zeigte eine Auswertung des digitalen Gesundheitsberaters Qunomedical im vergangenen Frühling. Die flächendeckende zahnärztliche Versorgung und der medizinische Fortschritt tragen entscheidend zu dieser Entwicklung bei.

Weniger als ein Prozent hat gesunde Zähne

Trotzdem sind Erkrankungen des Mundes und der Zähne in Deutschland nach wie vor weit verbreitet.

Weniger als ein Prozent der deutschen Erwachsenen haben ein naturgesundes Gebiss ohne Kariesbefall und ohne Füllungen.

Entsprechend hoch sind die jährlich für zahnmedizinische Behandlungen anfallenden Kosten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in der aktuellen „Gesundheitsberichterstattung des Bundes“ bekannt gibt, geben die gesetzlichen Krankenkassen jährlich rund 11,7 Milliarden Euro für zahnärztliche Behandlungen und Zahnersatz aus.

Karies auf dem Rückzug

Dabei ist Karies als größter Risikofaktor für die Zahngesundheit tendenziell auf dem Rückzug. Wie Daten des Robert-Koch-Instituts und des Bundes nahelegen, gehen Karieserkrankungen in den westlichen Ländern bereits seit den Neunzigerjahren zurück. Besonders deutlich zeigt sich das bei Kindern ab sechs Jahren und Jugendlichen. Innerhalb der Zielgruppe der Teenager besteht eine stärkere Anfälligkeit der Mädchen für Karies – Wissenschaftler vermuten eine Schwächung der kariesprotektiven Bestandteile innerhalb des Speichels durch Hormonschwankungen. Bei den kleineren Kindern zwischen dem ersten und sechsten Lebensjahr ist dagegen eine Stagnation zu betrachten. Der Grund dafür ist das Abfüllen von zuckerhaltigen Getränken, etwa Softdrinks, Instant-Tees oder Kakao, in das Trinkfläschchen. Sieben bis 20 Prozent dieser Zielgruppe leiden darum am „Nursing-Bottle-Syndrom“, also frühkindlicher Karies. Dieselben Getränke sorgen für einen Anstieg nicht-kariöser Zahnschädigungen über alle Altersklassen hinweg.

Bei den Erwachsenen legen die aktuellen Berichte einige neue Entwicklungen offen. Die 35-44-Jährigen leiden seltener an Karies als noch vor 20 Jahren. Dafür aber wächst mit steigendem Alter das Aufkommen von Wurzelkaries. Die Chance, dass 65-74-Jährige an Wurzelkaries erkranken, hat sich verdreifacht. Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass Wurzelkaries in Zukunft häufiger auftreten wird, da die Menschen generell älter werden und ihre Zähne bis ins hohe Alter behalten.

Die Parodontose geht um

Genau dieser Umstand ebnet auch Parodontalerkrankungen den Weg. Dem Robert-Koch-Institut (RKI) zufolge nehmen diese derzeit in vielen westlichen Ländern zu. Als Messwerte greift das RKI hier etwa auf die Sondierungstiefen von Zahnfleischtaschen oder den Attachmentverlust zurück. Dieser beschreibt den Abbau des Zahnhalteapparats im Verlauf des Lebens, also den Verlust von Knochen, der den Zahn im Kiefer fixiert. Die Sondierungstiefe wiederum gibt einen Aufschluss über Entzündungen innerhalb des Zahnfleischs. Das RKI geht davon aus, dass aufgrund dieser Entwicklungen Präventionsmaßnahmen und die Früherkennung beziehungsweise -behandlung deutlich an Bedeutung gewinnen werden.

Gothaer MediZ Duo

Die Gothaer reagiert erneut auf die aktuellen Entwicklungen und hat mit den drei neuen Zahnzusatztarifen Gothaer MediZ Duo 80, 90 und 100 attraktive Lösung auf den Markt gebracht. Die Tarife umfassen eine 100-prozentige Kostenübernahme für Zahnbehandlung, je nach Tarif bis zu 100 Prozent Erstattung bei Zahnersatz und bis zu 200 Euro pro Kalenderjahr für Prophylaxemaßnahmen. Am Markt konnten Sie bereits überzeugen: Stiftung Warentest benotete Gothaer MediZ Duo 100 mit „sehr gut (0,5)“, MediZ Duo 90 ebenfalls mit „sehr gut (1,1)“ und MediZ Duo 80 mit „gut (1,6)“. Übrigens: Bei Abschluss erhalten die Kunden eine elektrische Zahnbürste von happybrush als tarifliche Vorsorgeleistung dazu!

Weitere Informationen zur Zahntarif-Familie der Gothaer finden Sie im Makler-Portal.

Titelbild: ©1STunningART/stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

bKV-Spezial

bKV-Spezial experten Report

bKV in Zukunft: Welche Modelle für die Mitarbeiterbindung gibt es am Markt? Ein Fachbeitrag der Gothaer im bKV-Spezial des experten Reports.

Zum bKV-Spezial experten Report

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Gothaer MaklerTV

Gothaer MaklerTV interviewt regelmäßig Experten der Branche. Im Video-Interview äußern sie sich zu aktuellen sowie zukünftigen Trends und Themen der Versicherungsindustrie.

Mehr sehen …

JungmaklerAward 2021

Zukunft für Finanzberatung

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG

Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de