Welche Gefahren lassen Unternehmer nachts nicht schlafen? Das hat ein deutscher Versicherer in seinem aktuellen Risk Barometer untersucht. Die Ergebnisse lassen aufhorchen.

Cyber-Angriffe schädigen 70 Prozent der Unternehmen

Bereits drei Viertel aller Unternehmen wurden bereits Opfer von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage. Allein in Deutschland verursachten digitale Angriffe bereits bei 70 Prozent aller Unternehmen einen finanziellen Schaden. Wie der Branchenverband Bitkom in einer aktuellen Studie herausfand, stahlen die Angreifer häufig (zu 46 Prozent) Kommunikationsdaten, zum Beispiel E-Mails. Bei 26 Prozent aller Unternehmen gelangten Finanzdaten in die falschen Hände. Dem Bundeskriminalamt (BKA) zufolge steigt die Zahl der Cyber-Attacken seit einigen Jahren beständig an. Kein Wunder also, dass Cyberkriminalität auf der Sorgenliste der Unternehmer ganz oben steht.

Die Sorge vor Cyber-Kriminalität wächst

Dem neuen Risiko Barometer zufolge haben die Cyber-Vorfälle weltweit im Jahr 2020 die Betriebsunterbrechung als größtes Geschäftsrisiko abgelöst. 39 Prozent der befragten Unternehmer gaben an, sich besonders vor Cyberkriminalität zu sorgen. Auf dem zweiten Platz folgt die Betriebsunterbrechung (37 Prozent), wiederum gefolgt von rechtlichen Veränderungen (27 Prozent). Darunter befinden sich etwa Handelskriege und Zölle sowie der Zerfall der Euro-Zone. Weiterhin gaben die befragten Unternehmen an, sich vor Naturkatastrophen und negativen Marktentwicklungen zu sorgen. Und auch der Klimawandel hat es bereits in die Top Zehn geschafft: 17 Prozent aller Unternehmen sehen ihn als besonderes Risiko für ihr Geschäft. Ein Verlust der Unternehmensreputation beschäftigt immerhin 15 Prozent. Neue Technologien (darunter etwa künstliche Intelligenz und Blockchain) liegen mit 13 Prozent auf dem neunten Platz. Und makroökonomische Entwicklungen (elf Prozent) lösen immerhin bei etwa jedem zehnten Unternehmen Sorge aus. Bei der Betrachtung von Deutschland allein treten jedoch Abweichungen auf.

Deutschland fürchtet die Betriebsunterbrechung

Denn hier liegt die Betriebsunterbrechung (inklusive Lieferkettenunterbrechung) mit 55 Prozent unverändert auf dem ersten Platz der größten Risiken für Unternehmen. Dahinter folgen mit 44 Prozent die Cyber-Vorfälle. Beim Blick auf Deutschland fällt außerdem auf, dass sich deutsche Unternehmer weniger vor Naturkatastrophen fürchten als der globale Schnitt, dafür aber mehr Sorge vor neuen Technologien haben. Zum Beispiel die Auswirkungen von Vernetzung, künstliche Intelligenz oder die Blockchain.

Cyber-Police für Unternehmer

Die Gothaer GewerbeProtect hat Antworten auf viele der Sorgen von deutschen Unternehmern. Durch den modularen Aufbau kann der Kunde sich einen individuellen Versicherungsschutz zusammenstellen. Weitere Details dazu finden Interessierte im Gothaer Makler-Portal oder auf unserem Blog im Spezial „Gewerbeversicherung“. Für Unternehmer gibt es darüber hinaus eine Kompositversicherung für Unternehmerkunden. Mit ihr können Kunden sich vor Cyber-Risiken absichern.

Titelbild:Sergey Nivens/ stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Auf ein Wort

… mit Ulrich Neumann.

Was bewegt die Branche? Welche Lösungen bietet die Gothaer ihren Vertriebspartnern?

Von der DKM 2019

Ulrich Neumann DKM2019

Eindrücke von der DKM – und warum es einen großartigen Erfolg zu feiern gab – verrät Ulrich Neumann, Leiter Partnervertriebe, in unserem Video-Interview.

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Gothaer Business TV

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Zukunft für Finanzberatung

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

/* ]]> */