Alleine und unglücklich? Keineswegs. Zumindest laut einer Erhebung von Fittkau & Maaß Consulting. Das Unternehmen stützt sich dabei auf Zahlen und Informationen des Portals ElitePartner. Rund 12.000 Alleinstehende und 7.700 Paare ab 18 Jahren wurden befragt. Das Ergebnis: Mit der Situation als Single sind 61,9 Prozent „sehr zufrieden“. Dabei hält sich die Geschlechterverteilung die Waage. So sind in Deutschland dem IFAK Institut für Markt- und Sozialforschung GmbH zufolge 48,9 Prozent der Junggesellen männlich und 51,1 Prozent weiblich.

Auch aus finanzieller Sicht sind Singles gut aufgestellt. So gab das Statistische Bundesamt 2015 an, dass ein Einpersonenhaushalt über monatliche Gesamteinnahmen von 3.249 Euro verfügt. Ganze 1.070 Euro davon ist er gewillt für Steuern, Tilgungen und Versicherungen auszugeben. Aber ist der Verzicht auf zusätzliche Ausgaben schon Grund genug für das Alleinsein? Und falls nicht: Warum leben so viele Menschen allein?

Single aus Überzeugung und Not

Viele von ihnen leben tatsächlich aus Überzeugung ohne Partner. Zu dieser Feststellung kommt das Institut für Demoskopie in Allensbach (IfD). Das Institut ermittelte in einer Statistik die „Anzahl der Personen in Deutschland, die als überzeugter Single leben“. Waren es 2013 noch 4,3 Millionen, so stieg diese Zahl bis 2017 auf 4,7 Millionen Menschen. Doch ist der Wille zum Alleinsein Grund genug für das Singledasein? Nein. Unter anderem dafür verantwortlich: Der demografische Wandel.

Denn die Menschen in Deutschland werden immer älter. Dank guter Lebensstandards und medizinischer Fortschritte verschiebt sich das Alter der durchschnittlichen Lebenserwartung nach hinten. Ein weiterer Grund: Die Scheidungsquote. Auch wenn die Rate wieder rückläufig ist. Das Hoch der Scheidungsquote fiel laut dem Statistischen Bundesamt auf das Jahr 2000 (51,29 Prozent) und hat sich mittlerweile etwas beruhigt (39,56 Prozent im Jahr 2018).

Dazu kommt, dass Mann und Frau unterschiedlich alt werden. Die Lebenserwartung von Frauen liegt statistisch zehn Jahre höher als die von Männern. Die Gruppe der Best Ager belegt einen großen Teil von Deutschlands Singlewohnungen. Rund 34 Prozent der Alleinlebenden ist älter als 64 Jahre alt.

Es lenkt so vieles ab

Laut IFAK sind die meisten Singles in Deutschland zwischen 40 und 49 (16,8 Prozent) sowie zwischen 50 und 59 Jahre alt (18 Prozent). Als Ursachen dafür nennt die Diplom-Psychologin Lisa Fischbach im Portal ElitePartner die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen:

„Vor allem der ausgeprägte Wunsch nach Selbstverwirklichung trägt dazu bei, dass wir heute öfter oder länger ohne eine Beziehung leben. Der Wegfall gesellschaftlicher Zwänge und das Nachlassen traditioneller Werte, die Ehe oder Partnerschaft ab einem bestimmten Alter quasi verordnet haben, tragen zur höheren Single-Anzahl bei. Auch die finanzielle Unabhängigkeit von Frauen spielt eine maßgebliche Rolle.“

Außerdem gehören auch folgende Gründe zur steigenden Anzahl der Singles in Deutschland:

1.) Zu hohe Ansprüche.
2.) Schüchternheit und Unsicherheiten behindern die Partnersuche.
3.) Karriere statt Kuscheln – wenn der Job wichtiger ist als die Liebe.
4.) Bindungsangst und Unverbindlichkeit.
5.) Viele deutsche Singles wollen keinen Partner.

Die Partys werden immer länger

Immer mehr Singles ziehen immer mehr Einpersonenhaushalte nach sich. Laut dem Statistischen Bundesamt war dabei Spitzenreiter (2016) NRW (3.463.000), gefolgt von Bayern (2.622.000) und Baden-Württemberg mit 2.021.000 Einpersonenhaushalten.

Singles allein sind für ihre Absicherung verantwortlich. Kein Partner und auch kein Mitbewohner nimmt ihnen die Vorsorge ab. Und eine steigende Anzahl an Einpersonenhaushalten zieht einen höheren Bedarf an Versicherungen nach sich. Ein gutes Beispiel ist die Privathaftpflichtversicherung. Denn je länger die Single-Party andauert, desto mehr kann in die Brüche gehen.

Titelbild: © lassedesignen / fotolia.com

Gothaer Redaktion

Hier bloggt die News-Redaktion der Gothaer zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Kontakt zur Redaktion

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Jetzt anmelden zur Leben Roadshow 2019!

betriebliche Lebensversicherung

Seid dabei! 29.04. bis 9.05. in München, Stuttgart, Hamburg, Berlin und Köln! Hier geht’s zur Anmeldung.

Auf ein Wort

… mit Ulrich Neumann.

Was bewegt die Branche? Welche Lösungen bietet die Gothaer ihren Vertriebspartnern?

Webinar zum Thema Grundfähigkeit

Ihr wollt mehr Informationen rund um das Thema Grundfähigkeiten? Dann meldet Euch unten für das aktuelle Webinar mit Andre Schröter an.

Zur Anmeldung

Gothaer Business TV

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

DKM-Spezial

Das war sie, die DKM 2018. Vielen Dank für die tollen Gespräche und das Feedback.

Im DKM-Spezial finden Sie die Vorträge unserer Experten im Video.

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie