Videokonferenzen sind ein Konzept mit Zukunft. Das fanden Verbraucher bereits vor Jahren. Einer Befragung von Statista zufolge glaubten im Jahr 2015 66 Prozent der Deutschen daran, dass das Kommunikationsverhalten im Bereich Videokonferenzen zukünftig zunehmen wird. Vier Jahre später sind Videokonferenzen überall zu finden, auch im Verkauf und im Recruiting. Der ip-insider berichtet, dass Videokonferenzen besonders im Wettbewerb um Top-Talente beliebt sind. Wir liefern sieben Tipps für erfolgreiche Videokonferenzen.

Der richtige Ort

Zunächst einmal muss feststehen, wo die Videokonferenz denn stattfinden soll: Spontan im Büro oder im Konferenzraum? Kommunikationsraum.net rät dazu, auf die im Bild sichtbaren Oberflächen zu achten. Virtuelle Meetings setzen demnach helle, spiegel- und blendfreie sowie matte Tischoberflächen voraus. Auch die Möblierung des Raums kann das Bild beeinflussen. Dem Büromöbel-Experten zufolge sollte der Raum, in dem die Konferenz stattfindet, nicht reinweiß sein. Es reichen auch in einem völlig weißen Raum kleine Farbakzente, etwa Bilder an den Wänden, um den Raum größer und heller wirken zu lassen. Gegenlicht und direktes Sonnenlicht sind No-Gos.

Wie sieht es mit der Qualität aus?

Unter Umständen ist die Videokonferenz eine Art digitale Visitenkarte für neue Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter und dergleichen. Kein Wunder, dass der Forbes Insights Report „Zuverlässigkeit und Qualität“ als für Führungskräfte wichtigsten Faktor einer Videokonferenz aufführt. Eine Lösung: Die passende Technik auszuwählen. Theoretisch können Makler Videokonferenzen von jedem Endgerät mit Monitor, Internetverbindung und Kamera führen, doch für professionelle Gespräche ist leistungsfähige Konferenztechnik angebracht. Etwa eine Full HD-Kamera, Mikrofone und Lautsprecher mit Echo-Canceller, die die Rückkopplungen und andere akustische Störungen eliminieren. Auch eine stabile Internetverbindung ist Voraussetzung.

Technische Fragen

Nun stellt sich die Frage nach der Technologie für die Videokonferenz. Der Computerwoche zufolge ist es angeraten, eine möglichst einfache Software zu nutzen, damit kein Teilnehmer Probleme mit der Einwahl oder mit der Bedienung der Technologie hat. Die PCWelt zählt zum Beispiel Amazon Chime, Mikogo, Gotomeeting oder Skype auf.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Der Raum ist ausgesucht, die Technik beisammen, die Gesprächsteilnehmer sitzen am Tisch – nur das Mikrofon streikt. Für solche Fälle rät Meetinn zu einer Testphase vor dem eigentlichen Meeting, in der ein Makler die wichtigsten Parameter einer Prüfung unterzieht. Stimmen Ton, Bild und Übertragungsqualität? Wenn ja, kann es losgehen.

Blickkontakt im Web

Hier gilt: Je öfter der Makler in die Kamera schaut, umso besser. Auch dann, wenn er während der Konferenz versucht ist, eher auf den Bildschirm zu achten, immerhin ist der Gesprächspartner dort zu sehen. Für diesen aber sieht es so aus, als schaue der Makler an ihm vorbei, sollte er sich vom Bild ablenken lassen.

Whats in the box?

Auch ist auf überbordendes Gestikulieren zu verzichten. Je nach Kamerawinkel kann es sein, dass die Hände sich zuweilen „außerhalb“ des Bildschirms befinden. Für den Gesprächspartner ist lediglich ein kastenförmiger Ausschnitt der Umgebung zu sehen. Ähnlich vorausschauend können Makler in ihrer Sprache agieren. Je nachdem, wie weit die Gesprächspartner voneinander entfernt sind, ist es möglich, dass das Gesagte ein paar Sekunden braucht, um anzukommen. Lecturio hat eine recht simple Lösung: Stets auf die Antwort des Gegenübers warten.

Ablenkung

Multitasking ist in jeder Konferenz ein gefährlicher Konzentrationskiller. Das kann etwa der Blick auf die eigene Facebook-Seite sein, ein klingelndes Handy oder Kinder, die bei der Heimkonferenz ins Zimmer stürmen. Wie das ausgehen kann, zeigt das oben aufgeführte Video der BBC.

Titelbild: © Inga Av / stock.adobe.com

Lars Nievelstein

Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Auf ein Wort

… mit Ulrich Neumann.

Was bewegt die Branche? Welche Lösungen bietet die Gothaer ihren Vertriebspartnern?

Von der DKM 2019

Ulrich Neumann DKM2019

Eindrücke von der DKM – und warum es einen großartigen Erfolg zu feiern gab – verrät Ulrich Neumann, Leiter Partnervertriebe, in unserem Video-Interview.

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Zukunft für Finanzberatung

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

/* ]]> */