Nichts ist deutschen Anlegern wichtiger als ihre Sicherheit. Deshalb setzen sie bei Lebensversicherungen und Geldanlage in erster Linie auf Garantien statt Rendite. Welche Garantien Lebensversicherer noch abbilden können, erklärt hier Dr. Frank Augsten, Chefvolkswirt der Gothaer.

Die Inflation hängt vom Vollmond ab

Eigentlich wundert einen Profi wie Dr. Frank Augsten so schnell nichts mehr – vor allem, wenn es um Themen wie die Zins- oder Inflationsentwicklung geht. Die medialen Reaktionen auf die zu Jahresbeginn gestiegene Inflation haben den Experten dann aber doch verblüfft. „Wer hier den Beleg für eine Zinswende sieht, setzt wohl eher auf das Prinzip Hoffnung als auf eine sachliche Analyse des Marktes“, findet der Ökonom. So würden teils selbst grundlegendste Marktmechanismen aus der Betrachtung ausgeklammert, wenn es denn der eigenen These dient.

Beispiel Basiseffekt

Ein Großteil der Inflationssteigerung zu Jahresbeginn ist auf die gestiegenen Energiepreise zurückzuführen. Dabei kann der Laie schnell übersehen, dass sich aus der Art der Kalkulation eine Verzerrung ergibt. Denn zur Berechnung der Inflationsentwicklung wird das heutige Preisniveau mit dem von vor genau einem Jahr verglichen.

Eine echte Zinswende ist derzeit unwahrscheinlich

„Wenn wir uns an das Frühjahr 2016 erinnern, fällt auf: Damals war der Ölpreis auf ein fast schon historisches Tief gefallen. Jetzt, wo er sich zum Teil normalisiert hat, wirkt sich das umso deutlicher auf die Inflationsrate aus.“ Betrachte man allerdings nur die Kernrate, sei die Entwicklung deutlich nüchterner zu bewerten. „Ansonsten könnte ich genauso gut behaupten, die Inflation hänge vom Vollmond ab“, sagt Augsten. „Schließlich kann man in jedem Jahr pünktlich zu Ostern einen Preisanstieg beobachten – genauso wie an Weihnachten.“ Mit dem einzigen Unterschied, dass der Weihnachtstermin eben nicht vom Mondkalender abhängt.

Ein wesentlicher Aspekt, der eine echte Zinswende derzeit unwahrscheinlich macht: das sogenannte Quantitative Easing der EZB, also die Anleihenkäufe durch die europäische Notenbank. „Die EZB ist ein Käufer mit wirklich tiefen Taschen“, so Augsten. „Solange ein solcher Player am Markt aktiv ist, würde ich nicht davon ausgehen, dass die Renditen von Anleihen mit langen Restlaufzeiten nachhaltig steigen.“ Und wer genau zuhört, bemerkt schnell, dass Mario Draghi und Co. bereits nach weiteren Gründen neben der niedrigen Inflation Ausschau halten, um die Anleihenkäufe weiterlaufen zu lassen.

Fazit

Erst wenn die Notenbanken ihre Geldpolitik normalisieren und die Inflation nachhaltig steigt, ist auch mit einer nachhaltigen Steigerung der Zinsen zu rechnen. Dass das so bald geschieht, ist sehr unwahrscheinlich.

Gothaer Redaktion

Hier bloggt die Redaktion des Gothaer Maklerblogs zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch zu Unternehmensthemen der Gothaer. Wir wünschen eine spannende und unterhaltende Lektüre!

Kontakt zur Redaktion

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

Gothaer persönlich

Der wöchentliche Podcast mit dem Team der Gothaer und weiteren Experten der Branche.

Mehr Hören …

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Jungmakler Award 2020

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Aktuelle Produktbriefings

Gothaer Index Protect (I+II)

Fähigkeitenschutz 2.0

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

“Darum gibt es bei der bKV keine Gesundheitsprüfung“

Bild: © freepik.com

Mit einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) ermöglichen Arbeitgeber ihren Beschäftigten Zugang zu medizinischen Topleistungen, die sonst privat Versicherten vorbehalten sind. Anders als bei einem individuellen Abschluss gibt es hier in der Regel nicht einmal eine Gesundheitsprüfung. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Hier geht’s zum Beitrag!