Am 03. Januar 1987 wurde erstmals eine Frau in die Rock n’ Roll Hall of Fame aufgenommen. “Aretha Franklin” lautet der Name der US-amerikanische Soul-Sängerin, die den 3. Januar seither zum Internationalen Women Rock! Day kürte. Frauen rocken nicht nur im Musikbusiness! Auch in unserer Branche gilt echte #Frauenpower. Deshalb rückt die Gothaer für die Women Rock! – Serie Kolleginnen sowie Frauen der Branche ins Rampenlicht.

In dieser Ausgabe sprechen wir mit Finfluencerin Franziska Geusen. Als Geschäftsführerin der Hans John Versicherungsmakler GmbH und Finalistin des JungmaklerAwards 2021 weiß sie, worauf es ankommt. Nicht nur hinsichtlich der Bedürfnisse ihrer Kunden, sondern auch bei der eigenen Work-Life Balance.

Redaktion: Frau Geusen, Sie haben als Geschäftsführerin der Hans John Versicherungsmakler GmbH ein größeres Unternehmen übernommen. Hatten Sie je das Gefühl, sich gegenüber männlichen Kollegen (stärker) beweisen zu müssen?

Franziska Geusen: Tatsächlich nein. Es gab natürlich Kundentermine, bei denen ich zu Gesprächsbeginn gemerkt habe, dass ich meine fachliche Kompetenz deutlich stärker in den Vordergrund stellen muss – im Übrigen eher bei Frauen, als bei Männern – ich meine aber, dass das eher mit meinem Alter, als mit meinem Geschlecht zu tun hat.

Grundsätzlich würde ich sogar sagen, dass ich durch mein Geschlecht oft den Vorteil habe, dass Branchenkollegen sich eher an mich erinnern.

Es gibt nun mal nicht so viele Frauen in der Führung von Versicherungs- oder Maklerunternehmen.

Redaktion: Sie haben sich im vergangenen Jahr für den JungmaklerAward beworben. Warum haben Sie diese Entscheidung für sich getroffen? Und (warum) würden Sie eine Teilnahme auch Ihren Branchenkollegen empfehlen?

Franziska Geusen: Die Teilnahme beim JungmaklerAward war sehr inspirierend. Ich hatte mir einen externen Blick auf mich und mein Unternehmen erhofft und dabei viele junge und motivierte Menschen kennenlernen dürfen, die alle auf ihre eigene Art einen tollen Beitrag zur Modernisierung unserer Branche leisten. Doch auch das ganze Umfeld rund um den Award, all die Personen, die mitwirken oder zum Netzwerk gehören, haben mich persönlich beeindruck und ich möchte behaupten, heute viel stärker vernetzt zu sein als noch vor einem Jahr. Ich kann die Teilnahme daher jedem nur sehr ans Herz legen.

Redaktion: Im Rahmen des JungmaklerAwards haben Sie ganz klar gesagt: „Ich möchte mein Unternehmen so strukturieren, dass ich auch noch Freizeit habe.“ Wie denken Sie, geht die Branche mit so einem Statement um? Und wie setzten Sie dieses Ziel für sich um, beziehungsweise behalten es im Auge?

Franziska Geusen: Die Rückmeldungen sind weit überwiegend sehr positiv. Viele haben inzwischen erkannt, dass die Selbstständigkeit einem die Möglichkeit gibt, in gewissen Zeiten Gas zu geben, das Unternehmen weiterzuentwickeln und in anderen Zeiten auch mal ruhiger zu werden. Die gewonnene Zeit  lässt sich wiederum in neue, beispielsweise soziale Projekte oder einfach auch Zeit mit der Familie investieren. Das funktioniert nur, wenn man sich selbst für das operative Geschäft entbehrlich macht.

Von diesem Punkt bin ich noch weit entfernt und ich versuche mich daher jeden Tag zu fragen, ob die Tätigkeit, die ich gerade mache, wirklich richtig bei mir ist oder ob ich nicht einen meiner Mitarbeiter dazu befähigen kann, diese Tätigkeit beim nächsten Mal auszuüben. Das ist unglaublich anstrengend und erfordert viel Geduld, besonders für die unzähligen Abstimmungs- und Korrekturschleifen zu Beginn. Gegen den Gedanken, „Ach komm, ich mach das eben selbst“, kämpfe ich praktisch täglich.

Natürlich kann ich auch verstehen, dass diese Herangehensweise anderen fremd ist und ich als Vorstand eines Versicherungskonzerns so nicht agieren könnte, vielleicht auch ein Grund, warum ich die Karriereleiter des Konzerns verlassen habe.

Redaktion: Wo liegen die Schwerpunkte Ihres Maklerbüros? Und warum gerade dort?

Franziska Geusen: Wir beschäftigen uns schon immer fast ausschließlich mit Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Spätestens seit Einführung der Pflichtversicherung für Versicherungsvermittler sind wir als Markführer für Spezialkonzepte für Vermittler selbst im Markt bekannt. Seit meinem Eintritt in das Unternehmen unterstützen wir die Versicherungsmakler zusätzlich dabei, Rechtsanwälte, Steuerberater und andere rechts- und wirtschaftsberatende Berufe korrekt abzusichern.

Für mich ist die Absicherung der Haftungsrisiken beratender Berufe ein unglaublich spannendes Feld. Die Tarife sind ehrlich gesagt sehr einfach und für jeden verständlich. Komplex wird es erst, sobald wir in die tatsächlich ausgeübte Tätigkeit des Kunden eintauchen. Jeder Haftungsfall ist verschieden und erfordert hohe Fachkompetenz. Nicht ohne Grund arbeiten bei uns viele Juristen und neue Kollegen benötigen zu Beginn wochenlange Schulungen, um einen Kunden wirklich umfassend beraten zu können.

Redaktion: Welche Anliegen registrieren Sie bei Kunden verstärkt? Wo denken Sie, werden künftige Schwerpunkte liegen, hinsichtlich derer Vermittler wie auch Versicherer sich stärker einbringen müssen?

Franziska Geusen: Wir benötigen einfach noch viel zu viel Zeit für die Bestandspflege und Aktualisierung der Daten unserer Kunden. Sowohl in unserem Hause als auch bei den Versicherern passiert ein Großteil per Hand und muss einzeln angefasst werden.

Die fehlenden digitalen Prozesse sorgen dafür, dass die Kunden nicht so intensiv betreut werden können, wie es mithilfe durchgehender Digitalisierung möglich wäre.

Wenn dann nur einer unserer Konzeptpartner zum 01.01. 3.000 Regulierungsbögen per Post an unsere Kunden verschickt, legt uns das regelmäßig lahm und wir müssen mit vielen Überstunden Rückstände verhindern. Im Moment entwickeln wir ein eigenes System, das uns in der Bestandsbetreuung unabhängig vom Versicherer macht, um so die – zu Recht – vom Kunden geforderte, regelmäßige Prüfung und gegebenenfalls Aktualisierung der Policen zu vereinfachen.

Titelbild: © Franziska Geusen/Hans John Versicherungsmakler GmbH

Stephanie Gasteiger

Mitglied der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

Alle Beiträge anzeigen

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

GothaerPersönlich

Der Podcast, der die Macher der Branche ins Zentrum des Dialogs rückt und die Interviewpartner aus ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet.

Mehr hören

Gothaer PartnerPortal

Weniger Papier, mehr Beratung: Das neue Gothaer PartnerPortal

Das Hauptziel des Gothaer PartnerPortals ist es, den beruflichen Alltag von Vermittlern, Banken und Kooperationspartnern sowie -partnerinnen der Gothaer zu erleichtern. Vor allem die drei Kernpunkte Navigation, Suche nach Ansprechpartnern und die personalisierte und maßgeschneiderte Vertriebsunterstützung stehen dabei im Mittelpunkt.

Mehr erfahren

Gothaer MaklerTV

Gothaer MaklerTV interviewt regelmäßig Experten der Branche. Im Video-Interview äußern sie sich zu aktuellen sowie zukünftigen Trends und Themen der Versicherungsindustrie.

Mehr sehen

Sponsor des Assekuranz Award 2022

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufs­unfähigkeits­versicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Zukunft für Finanzberatung

„So räumen Makler falsche Vorstellungen zur bKV aus dem Weg“

Gothaer Yoga group classes inside the gym
© Foto erstellt von senivpetro – de.freepik.com

Die Beliebtheit der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) steigt – dennoch halten sich hartnäckig einige Irrtümer und Vorurteile zu dieser Form der privaten Krankenzusatzversicherung. Wie Makler Vorbehalten begegnen und was sie sonst noch zu bKV wissen sollten, lesen Sie hier.