Am 03. Januar 1987 wurde erstmals eine Frau in die Rock n’ Roll Hall of Fame aufgenommen. „Aretha Franklin” lautet der Name der US-amerikanische Soul-Sängerin, die den 3. Januar seither zum Internationalen Women Rock! Day kürte. Da Frauen nicht nur im Musikbusiness rocken, sondern auch besonders in unserer Branche, rückt die Gothaer für die Women Rock! – Serie Kolleginnen aus dem Unternehmen ins Rampenlicht.

In dieser Ausgabe sprechen wir mit Hava Misimi. Als Gründerin und Geschäftsführerin von Yfinance holte sie nun auch den Titel Jungmaklerin 2021.

Redaktion: Liebe Hava, wodurch wurde bei Dir das Interesse für die Themen Finanzen und Versicherungen geweckt?

Hava Misimi: Ich habe mich schon sehr früh für die Finanzwelt interessiert und wollte ursprünglich gerne ein duales Studium in einer Bank machen. Leider hat das nicht auf Anhieb bei meiner damaligen Wunschbank geklappt, deshalb habe ich Wirtschaftswissenschaften an der Uni Hohenheim studiert und habe neben meiner Finance Vertiefung auch andere spannende Themenfelder für mich entdeckt. Daher fing ich zunächst bei KPMG als Beraterin an. Ich hatte schon immer gearbeitet, um mich selbst zu finanzieren. Mit dem ersten „richtigen“ Gehalt machte ich mir jedoch mehr Gedanken darüber, wie ich das Geld sinnvoll sparen und anlegen kann. Und welche Versicherungen man eigentlich so braucht.

Als ich das im Freundeskreis ansprach, gab es damals viele Fragezeichen – und das, obwohl die meisten von uns einen Wirtschaftshintergrund hatten. Also startete ich meinen Blog Femance Anfang 2018, zunächst als Lernplattform für mich selbst – worauf ich langsam sehr viel Spaß und durch viele Weiterbildungen vor allem Wissen rund um Versicherungen und Finanzanlagen entwickelte und den Weg „zurück“ in die Branche fand.   

Redaktion: Warum hast Du Dich – trotz bereits großem Erfolg – entschieden am JungmaklerAward teilzunehmen? Welche Erfahrungen nimmst Du davon mit?

Hava Misimi: Ich habe den JungmaklerAward die letzten Jahre mitverfolgt und fand es immer sehr spannend. Daher habe ich mich entschlossen, dieses Jahr auch mit Yfinance teilzunehmen. Mitgenommen habe ich wie erwartet vor allem viel Inspiration, gleichgesinnte Kollegen, mit denen man sich austauschen kann, und einen neuen Blickwinkel und neue Möglichkeiten über mein Unternehmen.

Redaktion: In welcher Zielgruppe gibt es Deiner Meinung nach den größten Aufholbedarf zu den Themen Finanzen und Versicherungen?

Hava Misimi: Ich finde, dass es generell in Deutschland einen großen Aufholbedarf beim Thema finanzielle Bildung gibt und wie man selbst auch Verantwortung für seine Finanzen übernimmt. Es fehlt ein Grundverständnis für wirtschaftliche Themen, dies hat wiederum Auswirkungen auf uns persönlich. Beispielsweise das große Sparen auf dem Tagesgeldkonto, was leider immer noch sehr viele tun innerhalb Hochinflationsphasen und Niedrigzinsen. Für junge Menschen ist die Verunsicherung besonders groß bei diesen Themen – woher soll man das auch alles wissen? Es fehlt der Zugang. Die wenigsten jungen Menschen gehen noch in die regionale Filiale, um sich zu informieren. In den letzten Jahren ist aber sehr viel passiert in diesem Bereich. Das zeigen auch die zunehmenden Zahlen der Jungaktionäre.

Redaktion: Welche sind die drei wichtigsten Dinge, die Du über Finanzen gelernt hast?

Hava Misimi: Man muss selbst Verantwortung übernehmen, sowohl bei seinen Finanzen als auch für alle anderen Lebensbereiche, wenn man seine Wünsche in die Realität umsetzen möchte.

Es lohnt sich auch schon sehr früh mit kleinen Beträgen zu starten – der Zinseszins ist für uns alle da. Jeder kann also in seinem möglichen finanziellen Rahmen die richtigen Grundpfeiler setzen.

Geld ist nur ein Mittel zum Zweck. Den Zweck müssen wir für uns selbst bestimmen – solange ist Geld auch neutral und man sollte es auch rational betrachten und offen darüber reden – so wie man in anderen Lebensbereichen Themen offen anspricht und diskutiert.

Redaktion: … und welche die drei wichtigsten über Versicherungen?

Hava Misimi: Versicherungen sind leider (zu Unrecht) total stigmatisiert. Auch hier herrscht viel Verunsicherung bei jungen Menschen. Objektivität ist wichtig, denn Versicherungen sind ein Teil einer ganzheitlichen Finanzplanung.

Es gibt Must-Have Versicherungen, die die eigene Existenz absichern, aber auch Versicherungen, die man nicht unbedingt braucht.

Versicherungen sind, genau wie die eigenen Finanzen individuell. Es bringt nichts nach rechts und links zu schauen. Jeder hat andere Lebensziele, eine andere finanzielle Situation, andere Vorerkrankungen, andere Berufe & Co. Auch hier: Lieber ganzheitlich betrachten und für sich entscheiden was gut ist und nicht.

Titelbild: © Alex Muchnik

Stephanie Gasteiger

Mitglied der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

Alle Beiträge anzeigen

Was Sie hier erwartet

Zu den Besten gehören Sie nicht ohne Grund. In unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit entscheidet ein guter Informationsvorsprung über den nachhaltigen Erfolg in der Beratung.

Unser Maklerblog informiert aktuell und verlässlich über alle Themen, die Sie als unser Partner wissen müssen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg!

GothaerPersönlich

Der Podcast, der die Macher der Branche ins Zentrum des Dialogs rückt und die Interviewpartner aus ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet.

Mehr Hören …

JungmaklerAward 2021

Gothaer MaklerTV

Gothaer MaklerTV interviewt regelmäßig Experten der Branche. Im Video-Interview äußern sie sich zu aktuellen sowie zukünftigen Trends und Themen der Versicherungsindustrie.

Mehr sehen …

Gothaer Berufsunfähigkeit

Ich werde meine Kunden nicht für eine Lücke büßen lassen.

Mit den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Gothaer bieten Sie Ihren Kunden Top-Schutz zum Top-Preis.

Mehr erfahren

Gothaer GewerbeProtect

Meine Kunden sollen sich voll auf ihr Geschäft konzentrieren können.

Ihre Kunden erhalten mit der Gothaer GewerbeProtect eine zuverlässige Säule für ihren betrieblichen Alltag. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie jedem Kunden einen individuellen Schutz bieten.

Mehr erfahren

Berater Spezial: Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

„Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, unsere Vertriebspartner mit den innovativen neuen Prozessen unserer Lösung vertraut zu machen und sie zu begeistern, gemeinsam mit uns in diese neue Welt des Gewerbegeschäftes zu gehen.

Finden Sie weitere interessante Details zu Zielgruppen, Cyber-Risiken und den Produkten und Lösungen der Gothaer in unserem Berater Spezial: Gewerbeversicherung.“

Ulrich Neumann
Leiter Partnervertriebe

Immer up to date mit dem GoNewsletter

Alle drei Wochen informieren wir Sie im GoNewsletter über aktuelle Themen rund um Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage, Gesundheit und Vermittlerrecht. Und das alles natürlich kostenlos.

Zur Anmeldung

Regionale Sache: Ansprechpartner für Ihre Region!

Sie suchen Kontaktinformationen zu Ihrem regionalen Ansprechpartner?

Nutzen Sie einfach unsere Vertriebsregions-Karte

Kontakt

Gothaer Allgemeine
Versicherung AG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Tel. 0221 308-00
Fax 0221 308-103
E-Mail info@gothaer.de

Gothaer Makler-Portal

Sie wollen die Gothaer als Geschäftspartner wählen? Oder arbeiten bereits mit uns zusammen? Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Angebote. Und Services, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Zum Makler-Portal

Offizieller Förderer der Deutschen Makler Akademie

Zukunft für Finanzberatung

„So räumen Makler falsche Vorstellungen zur bKV aus dem Weg“

Gothaer Yoga group classes inside the gym
© Foto erstellt von senivpetro – de.freepik.com

Die Beliebtheit der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) steigt – dennoch halten sich hartnäckig einige Irrtümer und Vorurteile zu dieser Form der privaten Krankenzusatzversicherung. Wie Makler Vorbehalten begegnen und was sie sonst noch zu bKV wissen sollten, lesen Sie hier.